Montag, 12. Februar 2018

Magisches Meerglas


Wenn ich nach einem Sturm über die Stände von Butjadingen laufe, dann sieht man mich meist, mit dem Gesicht nach unten. Ich sehe und höre dann niemanden. Mich faziniert alles zu meinen Füßen. Schwemmhölzer, Muscheln, Scherben, Keramiken, Steine. Wie eine Meditation ist es für mich, wenn ich meine Augen über den Sand streifen lasse....eine Reise in die Welt des Wassers und der Tiefe.

Aber das ist nicht alles, denn ich sehe mir meine Fundstücke genau an und versuche herauszufinden, was ich mit ihnen tun soll.
Ich suche und finde dabei meine Inspirationen dazu.  


So schaue nach so nach allerlei Strandgut , aber vor allem nach Meerglas, was ich sehr liebe. Seit ich mein erstes, von der See, geschliffenes Stück, in den Händen hielt, hat es mich faziniert.

Meerglas gibt es in allen erdenklichen Farben, es kann Rot wie ein Rubin, strahlend blau wie ein Aquamarin, grün und gelb und golden daherkommen. Unter der Lampe in meiner Zauberwerkstatt da leuchten meine Fundstücke in den magischsten Farben. 
Das Meerglas ist geheimnisvoll, fühlt sich wundervoll glatt an und leuchtet in der Sonne. Man sagt ihm magische Kräfte nach, sein Träger erhält die Stärke und den Schutz der Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft, denn all das vereint sich in diesem Glas. 
 Tränen der Meerjungfrau, ist auch so ein Ausdruck, den ich dem Meerglas zuordne, denn man kann sich der Aura kaum entziehen, wenn man so ein wundersames glänzendes Stück am Strand findet.
Es sind Scherben, die vor hundert oder noch mehr Jahren ins Meer fielen und vom Wasser wunderschön poliert wurden. 

In manchen Farben ist Meerglas tatsächlich wertvoller als beispielsweise Bernstein, habe ich mir sagen lassen. Es kann Geschichten erzählen, von fernen Ländern, Stürmen, Schiffen und Kontinenten. 


Meerglas entsteht meist aus Glasprodukten, die als Müll im Meer entsorgt wurden. Oder mit einem Schiff gesunken sind. Meerglas findet sich daher oft in der Nähe großer Schifffahrtsrouten,häufig auch gegenüber großen Hafenstädten.   


Ein sehr großer Teil des Meerglases ensteht aus weggeworfenen Bier- oder Wasserflaschen, dominieren vor allem die Farben Grün, Braun und Weiß. Farben wie Orange, Rot, Blau oder Schwarz sind weitaus seltener.


Ich habe nun fünf Jahre dieses magische Glas gesammelt, und überlegt, wie ich ihm gerecht werde. Ich habe entschlossen, dieses original Meerglas aus Butjadingen als Schmuck zu verkaufen.
Langsam, ganz langsam habe ich Verbindung mit diesem Geist bekommen und habe hin und her experimentiert, bis ich zu einem Ergebnis kam, welches mir gut gefällt. Man trägt das Meer direkt bei sich, ja bei manchen Stücken habe ich sogar das Gefühl, das Glas riecht sogar nach Nordsee.



Es dauerte eine Weile, und ich musste erst einmal einen gewissen „Stiel“ für mich finden, eine Linie, die den Anhängern ihre tiefe gibt.  Die Meerglasketten entwickeln sich stetig weiter, mittlerweile arbeite ich noch Schwemmholz, Muscheln oder füge ein weiteres farbiges Glas hinzu.  Es macht mir einen ungeheuren Spass und mit der Zeit benötige ich nur noch einen Arbeitstag für einen Anhänger und nicht mehr mehrere Tage. 


Jeder Anhänger ist ein absolutes Unikat, spricht seine eigene magische Sprache und wirkt dabei ungewohnt modern. So das ich nun schon einige Stücke weniger an Magisch Interessierte oder Esoteriker verkaufte, sondern an ganz gewöhnliche Kunstliebhaber. Aber die Ausstrahlung und die Kraft dieses Schmuckes ist unverkennbar, vor allem wenn man ihn direkt begegnet. 
Meinen magischen Meerglas Schmuck bekommt ihr ausschließlich im Hexenladen, oder gerne auf Nachfrage bei mir.