Montag, 25. Januar 2016

Januar Gedanken...



Momentan herrschen seltsame Energien vor…. Ich hab immer noch das Gefühl, das das Jahr nicht zu Ende ist und ich noch mitten in den Kräften des Jahresüberganges stehe. Seltsam oder? 

Zusätzlich sind  in den ersten Wochen des Januars noch so viele Menschen geholt worden, hinüber auf die andere Seite. Auch das ist seltsam und passt so eigentlich nicht zu den Energien eines Jahresanfangs. In den Raunächten träumte ich nicht, dafür aber danach. Auch etwas, was mir aufgefallen ist. Die Energien haben sich verschoben….
Meine Wahrnehmung diesbezüglich hat sich verändert und somit habe ich das Gefühl, alles steckt noch mitten unter der eisigen Schneedecke, ist wie festgefrohren. 
 
Ich glaube dass zu Imbolc nun alles gereinigt wird. Meinen Zauber für Gerechtigkeit ,den ich gewirkt hatte, der wird nun zu Ende geführt, damit wir  dann mit dieser Frau und ihrem Anwalt nichts mehr zu tun haben. 
 
Am meisten ärgere ich mich wie immer, über mich selbst, nach so langen Jahren müsste ich doch wirklich einmal wissen, dass es unter den Hexen oder/und Schamanen eben auch solche gibt, die diese Philosophie, weder leben noch verinnerlicht haben, sondern nur , um Geld damit zu machen. Und diese Leute kennen eben nur Konkurrenz und Vernichtung eines anderen...
Ist ja leider auch nicht das erste Mal, aber eben in diesem Fall um eingies heftiger....

Meinen Traum vom Behindertengerechten Garten, kann ich damit erst einmal auf Eis legen, aber aus allem sollte man lernen und weiter wandern. So ist das. Ich denke momentan erst gar nicht daran, was uns das alles an Geld kosten wird, wir können schon die Reparatur der Heizung momentan nicht bezahlen….aber so irgendwie wird sich alles fügen, da bin ich mir sicher. 


„ Dem Negativen mit dem Schönen begegnen“  
das ist mein Leitsatz seit einigen Jahren geworden. 

Ich denke, nur so geht es auch weiter. Ich habe meine Zauberwerkstatt mit einem Kräuterschrank vervollständigt und bin ohnehin im Moment sehr aktiv am Werkeln. Sich selbst und Anderen etwas Gutes tun....
Im Moment mache ich es mir dort oft gemütlich und bin recht kreativ, lasse meinem Spruch auch Taten folgen. Außerdem werkeln wir an der neuen Homepage herum, die zum Frühjahr online gehen sollte.  
 In den letzten Tagen hatten wir wundervolles Winterwetter. Ich habe es genutzt um raus zu gehen, mich in die Sonne zu setzten, zu räuchern aber auch um einen Schneemann zu bauen…nein es war eher ein Schnee Kobold….Ich genieße die Stagnation, was bleibt mir auch anderes übrig? Ich kämpfe gegen Natürliche Gegebenheiten nicht an, nehme sie hin, es hat schließlich einen Grund warum es im Moment gefühlt nicht weiter geht.

Vor allem ging es bei uns eine ganze Weile überhaupt nicht in der Rechtlichen Angelegenheit voran. Jetzt aber entlich, Vorgestern, haben wir Bescheid erhalten, dass die Dame nun doch unsere Vereinbarung annimmt und nicht weiter vor das Gericht zieht. 
Ich sehe das als einen kleinen Sieg, wenn auch erkauft und hoffe auf das Spirituele Gesetz, das alles zurückkommt, was man aussendet. 

Ich ärgere mich darüber nicht, denn ich habe viele wundervolle Dinge in meinem Leben, wie meine Zauberwerkstatt, meine tolle Familie und den Hexenhof….und die vielen Menschen, denen ich helfe und geholfen habe. Die Menschen die uns unterstützen , Freunde die zuhören und helfen, Zauberfrauen die da sind und so viel mehr....
Glück kann man nicht kaufen und solange ich Menschen um mich habe, die ich liebe, die mich lieben und schätzen, meine Tiere, Gesundheit, was zu essen, und an diesem wundervollen Ort leben darf, ja, solange kann man mir nicht schaden!!!

Geld ist wichtig zum Leben keine Frage, aber zum glücklich sein nicht! Glück kommt aus einem selbst heraus, und man kann im aussen nichts finden, was nicht schon in unserem Inneren da ist!
Diese Einstellungen, die lass ich mir von nienmanden nehmen.

Die Göttin nimmt, aber sie gibt  auch. Ich bin mir sicher, sie wird uns nicht im Stich lassen. Hat sie nie , wir haben immer gekämft und mussten immer wieder kämpfen....aber genau das treibt uns voran. Genau das....
 
Heute ist Tauwetter, alles ist nass und es nebelt so vor sich hin. Imbolc naht mit großen Schritten, Zeit meinen Gerechtigkeitszauber abzugeben und auch meine Gaben der Reinigungsrituale loszuwerden und der Wassergöttin zu huldigen. 

Auch muss ich mich langsam Gedanken machen, da ich wieder Ausbilden bzw. begleiten will, ein Konzept muss her und ein Termin für einen Informationstag diesbezüglich gefunden werden. Ich wurde von zwei Frauen angesprochen und werde nach Jahren der Ruhe mal wieder eine kleine Gruppe von Frauen und Männern ausbilden/begleiten….eine große Aufgabe und Verantwortung. Aber ich denke, gerade in der heutigen Zeit doch sehr wichtig. Mehr dazu aber ein andermal.
 
Erst muss ich komplett mit diesem Gerichts und „Anwalt Scheiß „abschließen, dann habe ich wieder einen freien Kopf für ein Ausbildungskonzept…

 Huch, jetzt schaut ein wenig die Sonne durch den Nebel….
Zeit sich den schönen kreativen Dingen zu widmen….

Kommentare:

  1. Huhu Minerva,
    interessant zu lesen, dass es noch anderen so geht, wie mir. Auch ich habe in den Rauhnächten kaum geträumt, kann mich aber seit dem Jahresbeginn kaum vor Träumen retten. Teilweise mehrfach in einer Nacht.
    Darüber hinaus habe auch ich das Gefühl, dass so viele Menschen, wie schon lange nicht mehr, in diesem Monat verstorben sind. Teilweise ganz plötzlich, ohne Vorwarnung oder erkennbaren Grund.
    Und auch habe ich gestern noch gedacht, dass irgend etwas klemmt. Es scheint noch wie im alten Jahr, null Veränderung, die in den letzten Jahren dagegen deutlich spürbar war.
    Ich schicke dir einen lieben Gruß in den Norden und drücke euch die Daumen, dass die "Pseudo-Schamanin" endlich Ruhe gibt und ihr euch erholen könnt.
    Liebe Grüße
    Sjel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Minerva, ja, die Energien stagnieren momentan. Es scheint mir, als würde ich irgendwo festhängen. Kein Voranschreiten oder gar Weiterkommen zur Zeit. Aber ich bin mir sicher, dass es ab Imbolc weitergeht und die Dinge für uns wieder leichter werden.
    Mit dem Glück hast du vollkommen recht: das finden wir nämlich nur in uns selbst.......
    Jetzt wünsche ich euch erst einmal alles Liebe und dass ihr mit
    der schlimmen Gerichtsgeschichte endlich abschließen könnt und wieder Kraft habt für die schönen Dinge des Lebens.....

    Herzlichst
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Minerva,

    mir geht es schon seit bestimmt zwei Jahren so, dass ich so empfinde, als würden die Zeiten und Jahreskreisfeste mit ihren Energien ganz oft entweder früher oder später zu fühlen sind.
    Das geht manchmal soweit, dass ich das Fest gar nicht zu seinem eigentlichen Zeitpunkt feiern mag, sondern meist erst später, wenn es sich richtig anfühlt.
    Ich wünsche Dir alles Liebe und dass dieser Streit sich bald auflöst.

    Rowan

    AntwortenLöschen
  4. Gut dass Ihr diese Sache bald ausgestanden habt!
    Ich träume auch immer noch häufig "rauhnächtlich" wild, aber ich glaube das hat auch immer sehr viel mit den aktuellen Lebensumständen zu tun, wie den Themen, die eine gerade so beschäftigen. Kein Wunder bei Dir, Du trägst ja auch einiges an Wut und Ballast mit Dir herum, angesichts der jüngeren Ereignisse.
    Ich glaube die Wogen glätten sich bald. Langsam fühle ich Imbolc heran nahen.
    Alles Gute weiterhin für Euch, bis bald!

    AntwortenLöschen
  5. Nicht unterkriegen lassen, liebe Minerva.
    Du gibst so vieles... viel schönes, herzliches, natürliches. Ich bin mir sicher, dass du dafür auch etwas sehr schönes zurückkriegen wirst, wenn die Zeit dafür Reif ist. Du hilfst und begleitest Frauen auf ihrem Weg, machst verschiedene Aktionen mit Kindern, machst auch so tolle aufklärende liebevolle Videos.
    Du machst das alles mit so viel Kraft und Liebe. Du bist ein tolles Vorbild für viele und dafür sei dir gedankt.
    Einige verstehen nicht, dass Geld nicht glücklich macht und auch nicht, dass man sich nicht alles erkaufen kann.
    Geld mag wichtig sein, aber spirituell bringt es einem viel mehr, wenn man mit Liebe und Freude vorran geht und genau das tust du.
    Ich mag zwar dieses Lichtvolle nicht, aber ich sage jetzt dennoch mal, dass du ein so liebliches Licht hast, was jedem selbst in der tiefsten Finsternis erreicht.
    Und das kann dir niemand nehmen!!!
    Fühl dich mal ganz herzlich gedrückt.

    LG, Daniel

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für eure Kommentare und schön das ich das nicht nur alleine so sehe...danke auch fürs lesen hier, auch wenn ich nicht immer antworte...

    AntwortenLöschen