Donnerstag, 1. Januar 2015

Kreise in Kreisen....das Jahr beginnt...

 2014 ...war.  Ist nicht mehr. 

Ein gespaltenes Jahr. Aller Anfang war sehr schwer, könnte man dazu sagen. Wir kamen kaum weiter im Seminarhaus. Mein Mann wurde krank, musste bei Nacht und Nebel ins Krankaus und dann in die Reha. Wir wussten nicht weiter, hatten Angst das er diesen tollen Job verlieren würde, der ihn so viel Spaß machte und uns über Wasser hielt.

Der Verkauf seiner geliebten Fotoausrüstung und einige meiner Bilder wurde nötig, um uns zu finanzieren. Es wurde besser und besser. Aber langsam. Aber da wurde unsere Kimmi überfahren. Ich vermisse ihn immer noch so furchtbar.  .

Kater Kobold  zeigte mir schon vorher, was alles schamanisch möglich ist, wenn man nur verzweifelt genug sein kann und kam nach vier geschlagenen Nächten zurück nach Hause. Aber erst nach dem ich ihn schamanisch " rief". Immernoch staune ich darüber. Aber nur so habe ich selbst erfahren dürfen, was alles möglich ist.

Eine neue unbekannte Tür öffnete mir die Zusammenarbeit mit meiner ehemaligen Schülerin, einer Santera. Ich hatte von mir selbst nicht gedacht, das soetwas möglich ist. Zweifelte und wurde belohnt. Ein junges Leben konnte gerettet werden und noch jetzt kann ich es kaum glauben. Eine Botschaft für mich und viele hilfreiche " Künste "wurden mir von meinen Spirits und Ahnen beigebracht, die ihre Wirkung nicht verfehlten. Dadurch wurde vieles weitere aufgestossen.

Im Sommer wurde alles viel leichter. Besucher und Touristen, Aufräge und mein Mann der gesunder und wieder kräftiger wurde. Die ersten Seminare im Seminaranbau und es fanden sich sogar Erwachsenen Gruppen ein. 

Die Zauberfrauen , meine Projekte....und die sich veränderte schamanische arbeit taten ihr Übrigstes. Meine erste Hausreinigung und Familien Beratung kam hinzu, ja mehr noch. Das erste mal, das ich ein Übergangsritual zur Alten zelebrierte, im Zuge der Zauberfrauen und so innig mit Hekate vereint war. Sie war es und wollte es so. Auch diese Botschaft war eindeutig. Eindringlich. Wie viele in dieser Zeit. Der Herbst war ein Zeitpunkt vieler Eingebungen. Seit dem weis ich, wie es "sich anfühlt," ein Medium der Geister zu sein. So bewusst war es mir vorher nie, wie es nun ist.

Und nun...
zum Abschluss kam die Familie zusammen. Beieinander sein.
Zu den Raunächten war viel los auf dem Hof ....
Zum Ende  des Jahres opferten wir nochmals unseren Wassergeistern, räucherten und dankten ihnen. Und wurden mit einem der schönsten Lichtverhältnissen hier belohnt.

 2015....gut. Es ist da. 

Mit einem lächeln starte ich nun in das Jahr, denn es hat sich wieder einmal gezeigt, das Kreise sich geschlossen haben und das positives denken obsiegt.
Das, wenn man auf seine eigenen Füße achtet  und authentisch  seinen Weg geht, mit allen Höhen und Tiefen, man immer belohnt wird. Manchmal ist bei sich zu bleiben sau schwer, aber es lohnt.
Wenn man sich nicht verbiegen lässt, wenn andere alles daran setzten. Neid und Missgunst säen. Es zeigte sich zum Jahres Ende, das wir alle immer ernten was wir säen...und so soll es sein!
Und das der Weg das Ziel ist und das Ziel der Weg!


Ich, nein wir, schauen erwartungsvoll auf das junge Jahr.
Was wird es uns bringen?
Was erwartet uns?
Welche Aufgaben trägt es für mich?
Wem werde ich begegnen?

Meiner Tochter und deren Partner habe ich gestern Abend, zu Silvester, die Karten für das neue Jahr gelegt. Lange habe ich das nicht mehr getan. Schon alleine diese Geste, an einen der wichtigsten Daten der Rauhnächte, ist schon eine Besonderheit für sich. Trägt für mich seine ganz persönliche Botschaft in das Jahr hinaus.
Für mich habe ich nicht gelegt. Warum auch??!
Für mich geht es auch ohne.
Meine Spirtis zeigen mir den Weg, wie sie es immer getan haben.
So starkt wie hier, waren sie noch nie.


Ich freue mich 2015 auf:

Neue und alte Freunde
die Zauberfrauen !
mein Schamanisches Kunst Projekt
viele neue Termine
magische Begegnungen
Lehren zu dürfen
und gelehrt zu werden....
zuzuhören und gehört zu werden
zu lieben und geliebt zu werden
und alles was nicht einkalkulierbar ist..........!!!!

Kommentare:

  1. Dir und Deiner Familie ein wundervolles 2015! Dein Blog ist für mich immer wieder eine Bereicherung.
    Liebe Neujahrsgrüße v. Martina aus HH

    AntwortenLöschen
  2. vielen Dank für deine Worte. Sie geben auch mir Kraft meinen Weg zu gehen. Dir und deinen Lieben alles gute für 2015. lg Petra aus Burhave

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Minerva,
    es tut gut zu lesen, das die Leute, die ständig über Dich herziehen und Lügen verbreiten, ihr Fett weg bekommen (haben)....So soll es sein!

    Einen erfeulichen Start in das neue 2015 wünsche Dir und Deiner Familie
    Vivian ,Schwerte die im Sommer Dich besuchen kommt! Versprochen!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Minerva, dir wünsche ich ein erfülltes, gesundes und glückliches Neues Jahr! Ich freue mich auf viele kraftvolle und energiereiche Berichte von dir, da kommt soviel Energie rüber! Licht und Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ich wünsche dir ein erfolgreiches schönes 2015, mögen all deine Wünsche und Pläne wahr werden!
    LG Petra (greenwoman)

    AntwortenLöschen