Mittwoch, 3. September 2014

Ein Tag in Oldenburg


Gestern gönnten wir uns alle eine kleine Auszeit vom Hof und der Arbeit. Schlossen wir  den Hexenhof zu und fuhren  nach Oldenburg. Schon beim ersten Besuch vor etwa 2 Jahren hatte mir dieses Städtchen sehr gefallen. Eine Stadt, verwinkelt mit schönen Fassaden, die nicht im Krieg zerstört wurden. Eine, trotz der vielen Leute, ruhige Energie.

So genoss ich sogar einmal den Trubel, schlenderte mal hier und und mal dort hin , schauten mal hier und mal dort rein. Meist nur in kleine Fachgeschäfte. 
Einrichtungsläden, Lush, Bioladen aber natürlich auch ein Plattenshop im Stiele der 80ger, für das Töchterchen, die sich total freute und einen Spieleladen der über und über mit allem bestückt war, was auch nur im entferntesten nach Spiel aussah.
 
 Ein Paradies für Mann und Tochter so das ich in Ruhe das Geschäft gegenüber inspizieren konnte, einen Modeladen mit klasse Sachen. Ich habe gleich bei den BIO Baumwolle Artikeln zugeschlagen, waren die Oberteile extrem reduziert, als hätten die nur auf mich gewartet, statt 80 ,- bezahlte ich für eines 20.-!!! Zwei leistete ich mir. Mich hat das sehr gefreut und mein Gewissen auch.
 
 Etwas abseits der Innenstadt liegt die Kräuterrei, die ich auch noch besuchen wollte. Ein kleiner Gartenbaubetrieb mit Schwerpunkt der Kräuter.

Hier hätte man mich "einschleißen" können. Aber es war so warm und ich war auch schließlich ziemlich vertig, das ich gar nicht so lang blieb. Mein Töchterchen war fasziniert von den vielen Minzsorten, so das wir Apfelminze, Orangen und Zitronenminze kauften. Ich war schon nach all den Eindrücken aus der Stadt überfordert....
 
 Zusätzlich noch 2 Stauden Baldrian und Süßdolde...Es ist ja schließlich schon sehr weit im Jahr, das ich mir vorgenommen habe, für das nächste Frühjahr kräftig zu sparen...

 
 2 tolle Kerzen für meinen Mabon Altar musste ich mir einfach kaufen, aus dem Fair Trade Laden, nicht ganz preiswert, dafür handbemalt und die riechen.........

Zum Schluss schlich ich noch bei Buttlers rein, endeckte eine ganz klassische Tischdecke und staunte nicht schlecht, die hatte mal 79,90 Euro gekostet...wer zum Hänker gibt so viel Geld für eine Tischdecke aus???! Dachte ich...reduziert kostet sie mich noch 29.- Euro....für meinen großen Esstisch. Endlich habe ich auch eine schöne und passende Tischdecke ( schweres klassisches Leinen, bestickt) für die  Jahreskreisfeste. Die musste einfach noch mit!! So hatte ich mein kleines Erspartes von einem Jahr ausgegeben. So haben wir uns seit langem mal wieder etwas "gegönnt" was so richtig gut tat!!!

Aber bevor es dann zur Kräuterrei ging, die auf dem Weg nach Butjadingen lag und zu einem Musikhaus , das natülich für unsere Tochter von Interesse war, setzten wir uns in eines der vielen kleinen Restaurants in den Gassen und genossen unsere Mittagessen dort.

Ja, einmal im Jahr, lasse ich mir einen solchen schönen Tag gefallen!!


Kommentare:

  1. Hallo Minerva,

    schön, dass ihr euch eine kleine Auszeit gönnen und dann ein solch tolles Ziel wählen konntet.

    Ich war zwar noch nie in Oldenburg, aber was ich da auf deinen Fotos sehe, gefällt mir sehr gut und scheint wunderbar idyllisch zu sein.

    Liebe Grüße
    Sjel

    AntwortenLöschen
  2. schön das habt ihr euch auch mal verdient...... lg simone

    AntwortenLöschen