Montag, 22. September 2014

Das erste Treffen der ersten Zauberfrauen.........


Es war das erste Wochenende mit der ersten Zauberfrauen Gruppe. Eine Frauengruppe von elf Personen. Ein wenig "Bauchgrummeln" hatte ich ja schon, zum einen vor Aufregung und freudiger Erwartung endlich nicht mehr alleine zu sein aber zum anderen auch, ob die Damen auch untereinander klar kommen, "passen" würden.
Am Freitag Abend trudelten fast alle ein und so sassen wir lange zusammen und lernten uns schon einmal ein wenig kennen. Zum Frühstück am anderen morgen waren dann alle vollzählig und schon dort wurden Geschichten erzählt und Erfahrungen ausgetauscht.

Die Sonne strahlte vom blauen Nordseehimmel, so das wir uns in den Garten begaben. Wir sassen im Kreis um einen kleinen Mabon Altar und stellten uns vor, erzählten wie wir auf den Göttinnen Weg gekommen waren. Wir räucherten und ich zelebrierte ein kleines Wilkommens Ritual um die Gruppe zusammen zu führen.
Immer wieder wurde gelacht und geredet. Nach dem Mittagessen mussten wir natürlich zum Meer fahren und es wurde dort fleissig gesammelt und weiter geredet und sich ausgetauscht, wärend wir später Eis essend, diesen traumhaften Tag genossen und erst zum Abendessen wieder auf dem Hexenhof waren.

Das Lagerfeuer brannte und es war schon fast dunkel, als wir daran Platz nahmen. Mit Trommeln und Rasseln bewaffnet genossen wir das Feuer, die Stille um uns herum . Dann lud ich zum chanten ein und war ganz erstaunt, wie schnell wir einen gemeinsamen Rhytmus fanden und wie kraftvoll auch die gesungene  Kreisanrufung war. Ich konnte die Energie richtig im Kreis fühlen.
Irgendwann, es war wohl kurz vor Mitternacht, fiel uns ein Grün Blauer Schein am Himmel auf und alle Aufmerksamkeit richtete sich plötzlich auf dieses Spektakel, was sich uns dort bot. Wir konnten es kaum glauben, Polarlichter! Aber es gab keine andere Erklährung und keine andere Lichtquelle, die so über den Hochizont "tanzte", so sehr wir uns auch bemühten, das herauszufinden.
Dann stand es fest, ja Polarlichter! Magisch-Mystisch...
Zum allgemeinen Staunen kam dann der Einfall des Namens und so heist diese Gruppe nun "Die Polarlichter".

Wir haben gar nicht intensiv  rituell geabeitet , aber dennoch meine ich, das ganz viel innerlich mit jeder von den Frauen passiert ist.Ich denke, das hier tatsächlich etwas sehr gutes und kraftvolles am entstehen ist, weiberkraft und weibermagie!
Und es sind ein paar neue Göttinnenfahnen dabei entstanden....

Es waren unglaublich viele Eindrücke, Geschichten, Erfahrungen und Gespräche mit Gleichgesinnten. Die Herzlichkeit beim Abschied war so rührend und Echt, die Freude auf das nächste Treffen so groß!

Selbst ich muss nun diese tiefen Eindrücke immernoch verarbeiten und mich auf das nächste Wochenende mit der neuen Zauberfrauen Gruppe vorbereiten....

* Ihr lieben, ich bedanke mich, für Eurer Vertrauen in mich und das schöne Wochenende!*


Kommentare:

  1. Ja, liebe MINERVA es war wunderschön. Alle Ängste sind verflogen. Ich war sehr gut aufgehoben und sage noch ein mal von Herzen DANKE .

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich toll an!
    Wenn es ein nächstes Mal gibt, wäre ich gern dabei!

    Grüße von der Rur in die Wesermarsch (o:

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,
    lies doch mal oben in der leiste über den arbeitskreis der zauberfrauen nach. du kannst dich gerne für die gruppe 2015 anmelden, die anderen gruppen treffen sich alles drei monate über drei jahre hinweg.

    AntwortenLöschen
  4. Oh schööön!!! , wünsche Euch allen viele Erlebnisse, Entdeckungen und magische Momente und vor allem viel Spaß! Ich hoffe auf Eure Berichte :) Nun werde ich erstmal diesen Beitrag teilen. Die Göttin hat euch einen wundervollen Gruppenname
    "die Polarlichter" zugedacht! Für dich liebe Minerva, wünsche ich weiterhin viele "Schüler" du bist eine tolle lichtvolle Begleiterin und Lehrerin auf dem Pfad der
    Göttin! LG Heidi NRW

    AntwortenLöschen