Montag, 4. August 2014

Grüss Göttin!

Ein großes nacktes , schwarzes Schild stand schon eine ganze Weile draußen auf dem Hof.  "Brauchst du das noch? " Frage ich meinen Mann. „ Im Moment weiß ich nicht, wofür ich es nehmen sollte…wenn du es haben willst?“ erwiderte er…dann stand es da und stand und stand. Bestimmt 1,5 m hoch und 1m breit...und stand und stand...

Immer wieder überlegte ich, was ich mit dieser großen schweren Platte anfangen sollte. Mich reizte ihre dunkle Oberfläche und mich ärgerte es, dass mir nichts einfiel. Dann auf einmal war es da…
Ein Begrüßung Schild für die Besucher und vor allem für diejenigen, die auch auf dem Wege wandeln. 
Warum auch nicht? Ich muss mich nicht verstecken und hier kann ich mich/wir uns, ausleben....

Sollen alle anderen denken, was sie wollen, wobei mir dann später der Gedanke kam, eine Erläuterung der Symbolik und der Farben zu schreiben und dabei zu stellen. Was ich auch tun werde. 
Somit fing ich einfach gestern Nachmittag an zu malen/gestalten. Ganz frei, ohne vorzeichnen ohne den Hauch, was ich da eigentlich tue. Mit Edding, Sprühfarbe und Acryl ging ich auf die Platte los und wurde nach und nach überrascht vom Ergebnis. 

Ein sehr weibliches Schild wurde es. Aber es ist noch nicht fertig. Jetzt muss es aber erst einmal ruhen. Mal sehen was dann noch kommt...

Ich bin ganz stolz darauf, es wird dann unseren Parkplatz schmücken oder vielleicht sogar vor dem Hof aufgestellt…mal sehen. 
Es wird die "Wissenden" begrüßen und die "Nicht Wissenden" über die Symbole der Erdenmutter aufklären...