Dienstag, 1. Juli 2014

Nordseehexen Zauber


Regelmäßig wandere ich zum Siel Tief, es läuft etwa 100 Meter am Hexenhof vorbei. Es erhält sein Wasser aus der Weser, Süßwasser, was sich mit dem Salzwasser der Nordsee mischt, denn dort treten die großen Siele aus dem Deich in das Meer hinaus. Früher waren die Siele Tiden Abhängig, das heißt, Ebbe und Flut konnte man an ihnen erkennen. 

Der moderne Mensch änderte es, sorgte für Bewässerungszeiten und Regulierungen.  Das Wasser im Siel ist eine gesetzte Energie, ein Zwischending zwischen Fluss und See Kraft. 



Soll sich etwas erst einmal beruhigen, stillschweigen oder auflösen, so kann man sich die Energie der ruhigen Siele zu Nutze machen. Bei Zu-Wässerung hat es mehr Flussanteile, die Energie ist kraftvoll und natürlich fließender.

Soll etwas schnell fortfließen, schnell wohin gehen oder auf den Weg gebracht werden, so ist das Siel bei Zu Wässerung ein idealer Zauberverbündeter. Es vermischen sich hier die Komponenten des Meeres ( Salzwasser) mit dem des Flusses ( Süßwasser) , ein idealer "Zauberfaktor".



Für Rituale eignen sich die Siele genauso gut wie das Meer selbst. Dennoch sollten wir uns gut überlegen, ob nicht doch bei dem einen oder anderen Ritual eher eine „gemäßigte“ Energie besser wäre. Denn je weiter wir uns von der kleinen und gemäßigten Quelle entfernen, desto stärker wird der Fluss des Wassers. Das Meer schließlich, ist die Unbändigkeit und Wildheit selbst, nur wer weiß, wieviel Kraft eine Welle hat , ob sie nun an den Strand schlägt oder sich an einem Felsen bricht, der kann sich vorstellen, wieviel Magische Energie im Wasser (der Nordsee ) steckt.
Das Salzwasser ist zudem noch ideal als Reinigung für unsere Aura aber auch als Wunderbares Reinigungsmittel für Ritualgegenstände und Ritualräume geeignet. Es schützt, klärt und reinigt. Ich hole mir kurz vor Vollmond das Meerwasser, fülle es in eine Gasflasche mit Naturkorken und stelle es an eine Lichte Stelle in das Vollmondlicht. Man kann fühlen und sehen, wenn es drei Tage im Vollmondlicht stand, das es an Klarheit und Kraft zugenommen hat.


Das Meer selbst verbindet sich mit uns, mit der Lebensquelle, mit unserem Urquell,dort wo wir herkommen. Möchtest du einen starken und langfristigen  Zauber, so wähle das Meer. 


Wir sollten uns aber  den Meergeistern und Urkräften langsam nähern. Höflich sein. Schließlich verhalten wir uns ebenso, wenn wir einen Menschen neu kennenlernen; höflich und zurückhaltend. Naja, die meisten von uns jedenfalls. Wir umarmen ihn ja auch nicht sofort oder knutschen den fremden Menschen  ab. Genauso verhält es sich mit den Energien am Wasser.   

Suche dir einen Ort am Wasser, komme mehrmals wieder, ohne etwas „zu wollen“. Lasse vielleicht Blumen da, oder hinterlasse  eine Spirale ,ein Symbol im Sand. Schau dir diesen Platz gut an, spüre in ihn hinein. Besuche ihn bei Ebbe wie Flut, morgens, abends, im hellen und dunklen. 


Der beste Ort dafür ist ein einsamer. Die Gezeitenzone, hier zwischen Meer und Land, vereint sich die Erde mit dem Wasser, wird zwei Mal am Tag alles überspült und gereinigt.

Diese Erde ist gereinigt, frei und wild. Sie ist eine Schwelle auf der sich gut zaubern lässt. 


Hier kann man sich mit beiden Elementen, Wasser und Erde verbinden, denn die Erdung darf nie fehlen, damit uns die Meerenergie nicht von den Füßen reißt.  Auch dürfen wir nie die Kraft und die Geschwindigkeit des Wassers unterschätzen, das freundlich schöne und stille Watt kann sich ganz schnell in eine Todeszone für den Unwissenden wandeln, voller schnell volllaufender Priele und tiefem Schlick. 


Deswegen ist dieser Bereich auch so magisch, so eng mit dem Wasser verbunden, so wild, frei und unterliegt seinen eigenen Gesetzen.


Hier erlebst du nicht nur dem Atem des Wassers, dem Atem der Wassergeister, Meerwesen und Götter, sondern du wirst auch daran erinnert, wie unabdingbar die Zeit verrinnen kann. Zu diesem Bereich des Wassers gehört die Veränderlichkeit, Tod, Sterben, Verlust und Ungeduld.  Wenn die Flut kommt, überspült sie alles, lässt jeden unaufmerksamen ertrinken. Kann dich mitreißen, auch gefühlsmäßig, wild und unkontrollierbar. 


Eine tiefe Erfuhrt und einen ganz großen Respekt sollten wir auch deshalb den Wasserenergien entgegenbringen.


Also überprüfe gut die Gezeiten, wenn du dir einen Strandabschnitt zum Zaubern ausgesucht hast. Oder er dich gefunden hat. Erde dich, schließlich willst du ja nicht, dass deine ganze Energie weggeschwemmt wird. Achte auf die Zeit, hier am Wasser „schwimmt „ die Zeit davon!   
Also eine Uhr mitnehmen. Du kannst jeden Zeitsinn verlieren, wenn du dich dem Meer hingibst. 


Hier am Gezeitenstrom lassen sich Rituale zum heranholen, wie auch zur Trennung durchführen.Das auflaufende Wasser hilft etwas anzuziehen und das ablaufende nimmt mit. Eigentlich ganz einfach. Wichtig ist zu wissen, dass Gezeitenzauber keine Zauber sind, die schnell und plötzlich wirken. Sie führen langsam aber stetig eine Wandlung durch, wie die Welle die an den Strand schlägt. 
 Diese Zauber eignen sich gut für langfristige  und behutsame Entwicklungen. 


Geduldige Menschen werden mit der Kraft des Meeres belohnt.  Zauber zum fortschwemmen für lang andauernden Kummer oder Ängste, Suchtgewohnheiten oder das heilen einer Krankheit. Zauber zum Anziehen wären beispielsweise langfristigen Erfolg, Geschäft oder Kreativität, Erholung, Kraft oder Segen für Partnerschaften, Reisezauber.



Aber das Meer verlangt auch-erwartet, nimmt mit. Wenn du dir etwas „holen“ willst, musst du auch geben. Natürlich sind Ritualboote oder Blumen schön, Edelsteine oder andere Dinge. Aber ein Opfer ist das nicht wirklich für uns, oder? Nein, die Meergeister nehmen dir ein Versprechen ab, ein wahres Opfer für dich. Was das ist, bestimmen sie. Beispielsweise zwei Monate ohne deine geliebte Schokolade, mit dem Rauchen aufhören, keinen Alkohol  oder ähnliches. 

Wassergötter lassen nicht mit sich verhandeln, sie sind wild und gnadenlos, uralt. Die Meerenergie lässt sich nicht einlullen. Sie ist ganz klar in ihrer Botschaft. Du musst für solche Zauber also wirklich „Opferbereit“ sein….
Dann hast du aber eine langfristig wirkende und kraftvolle Energie an deiner Seite, einen Zauber der Dich trägt, wie die Wellen der Meere…




Kommentare:

  1. Dein Meereszauber hat mich gefangen richtig gefangen. Man könnte doch den Zauber auch an einem Fluss ausführen? Deine Fotos sind Magie....

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe das Meer - es tut mir, meiner Haut und meiner Seele unglaublich gut. Egal ob ich nur die salzige Luft einatme oder darin schwimme. So oft es geht, versuche ich ans Meer zu kommen - sobald ich ein Hotel bzw den Flug günstig buchen kann, bin ich schon irgendwo am Meer :D

    AntwortenLöschen