Donnerstag, 26. Juni 2014

Vom fließen und wachsen....

Bildquelle RadioWeserTV
In der letzten Zeit fließt es. Erst kam Weser Tv, mit einer Reportagen Anfrage, die wirklich vorbildlich verlief. Dann die Idee, daraus eine Serie zu machen und zum Auftakt das Interview auf der Weser für Fähr-Talk. 

Der Anfangs Termin steht zwar noch nicht, aber ich werde jetzt monatlich Sendezeit in einer eigenen Rubrik bekommen, die da heißt:  Minervas Hexen 1x1. 

Somit kann ich über die alten Monatsnamen reden, ihre Bedeutungen, Wachstum und die verschiedenster Pflanzen, die alten heidnischen Bräuche dazu und noch viel mehr.  Welche Möglichkeiten sich daraus eröffnen.... 
Wunder-bar!

Der Tourismus Verband vergab einen QR Code, einen Urlaubsführer für das Handy und wir waren mit dabei. Ein offizieller Anlaufpunkt für die Urlauber aus dem ganzen Land. Die Medien  brachte einen Artikel. 
Ein Journalist nahm mich beiseite und fragte nach einem nächsten Termin, für einen Bericht über den Hexenhof.  
Zauber-haft!


Dann hatte ich zum ersten Mal eine Behinderten Gruppe auf dem Hof bzw. sie hatten einen Kräutertermin gebucht. Ich weiß, einige werden jetzt denken, „behindert“ das Wort ist politisch nicht korrekt. Naja, ich bin mit meinem behinderten Onkel aufgewachsen, der nur wenig älter ist als ich. Ich denke ich darf das schreiben. Denn ich weis, was es bedeutet, körperlich oder geistig eingeschränkt zu sein, ob wohl ich gerade diese Formulierung weniger gut finde...


Aber zurück zum Thema: Die Betreuer hatten mich vorher aufgeklärt und so wusste ich (in etwa) wie ich meine Erklärungen und Beschreibungen der Pflanzen zu formulieren hatte, da es sich um Menschen mit Geistiger Behinderung handelte. Wir haben dann zusammen ein Kräutersalzbad hergestellt und ich glaube, sie hatten ihren Spaß an den Düften und Farben. 
Ich habe es als eine Bereicherung empfunden, denn diese Menschen sind so fröhlich, herzlich und dankbar und lebenslustig. Es war wirklich eine schöne Erfahrung, ich glaube für beide Seiten. Ich denke, die Betreuer waren auch ganz zufrieden mit meiner Arbeit und meinen Formulierungen zu den einzelnen Kräutern und Arbeitsabläufen. So etwas hätte ich in Dortmund nicht machen können, in dieser Form jedenfalls nicht. 


Wir wurden eingeladen zur Eröffnung eines Kultur Caffees und kamen hier und dort kurz ins Gespräch. Dort werden wir sicherlich wieder einmal vorbei schauen. 
Ja, es gibt so einige kreative Köpfe in Butjadingen.
Groß-Art-ig!
Dann kam die Anfrage für einen Kindergeburtstag, bzw. die Kinderhexen Kräuterschule. Ich erinnerte mich an die Anfrage der Zeitung .Wieder ein Artikel über meine Arbeit in der Lokalpresse. 


Zwischenzeitlich werde ich von Menschen aus der Umgebung besucht, die durch Facebook auf den Hexenhof und meine Arbeit aufmerksam und neugierig geworden sind. Soweit ich weiß, sind nun fünf davon bei den Zauberfrauen dabei. 

Wir knüpfen hier  Kontakte, lernen immer mehr nette Menschen kennen und im Juli sind mein Mann und ich in der Nähe von Cuxhaven , bei einen Trommelabend  von der lieben Heidi und ihrem Mann, einem amerikanischen Ureinwohner.



Vieles fügt sich und wird auf den Weg gebracht..... 
Fantastisch!

Kommentare:

  1. Minerva, das klingt ja fantastisch! Ich freue mich sehr für dich, habe ich doch die vielen Ab's und Auf's hier mit verfolgt. Dass du eine Sendung im Weser TV bekommst, finde ich ganz besonders toll. Mensch...wenn man seinen Träumen folgt und nicht aufgibt...Das macht Mut!!!

    AntwortenLöschen
  2. Super,was Du alles machst! Freue mich auf die vielen spannenden Tv-Berichte! Ich liebe auch Dein Buch,hat mir vor einigen Jahren viel "Stoff" zum Nachdenken und viel Kraft auf meinem spirituellen Weg gegeben...Liebe Grüße aus Hamburg v. Martina.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Minerva, das klingt so toll!!
    So soll es jetzt bleiben. ...

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Minerva, das sind ja alles tolle Neuigkeiten :0)

    Ich freue mich so riesig für dich.

    Du hast es wirklich richtig gemacht :0)

    Liebe Grüße
    Sjel

    AntwortenLöschen
  5. Da ich selbst mal für eine kleine weile mit solchen Menschen arbeiten durfte, kann ich mir schon vorsztellen das sie viel Freude hatten. Gerade Trisonomie 21 - Leute haben was Farben und Gerüche anbelangt schier unerschöpfliche Fähigkeit zur Begeisterung...
    Schön das es so gut läuft für dich!
    L
    Hella

    AntwortenLöschen
  6. Wow - Du hast richtig was erlebt - schön, dass jeder zu Dir komen darf - - Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  7. Hach Minerva, ich freu mich so für euch!!!!!!!
    Jetzt ist alles im Fluss, es brauchte nur eine ganze Weile um zu wachsen, zu reifen
    und sich zusammenzufügen. Wie sagte meine Oma schon: "Gut Ding will Weile haben",
    ...Wie wahr....
    Ich drück euch von hier aus mal ganz fest
    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ach ist das schön - freu mich sehr für euch. Du hast dir das alles wahrlich verdient

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  9. .....wie sehr ich mich für Dich/Euch freue♥♥♥
    So viele schöne Dinge in so wenigen Monaten in einer fremden/neuen Umgebung - toll.....
    Weshalb auch immer die Menschen in der "alten Heimat" nicht dazu in der Lage waren.....

    Herzliche Grüße und Daumen hoch
    Silberweide

    AntwortenLöschen
  10. Die Horizonte öffnen sich! Jetzt ist bei dir so richtig was los, freue mich riesig mit dir, mach weiter so , ganz liebe Grüsse!!

    AntwortenLöschen
  11. DANKE ihr Lieben...ja momentan passiet viel Wunderbares ! Dank Sedna der Meergöttin, der ich jeden Tag sehr dankbar bin!

    AntwortenLöschen