Mittwoch, 23. April 2014

Die Fülle rufen....und so...

 
Was du rufst, das kommt.-
Was du lebst, das kommt auch!

Heute Morgen, ganz früh folgte ich ganz spontan einer Intuition.
Ich nahm aus dem Vorratsschrank das noch vorhandene Dinkelmehl.
Und schloss meinen Zauber der Fülle ab, den ich vor einigen Tagen begonnen hatte.

Ich suche sie, die Fülle!
Ich rufe sie, die Fülle!

Mutter bring sie mir, die Fülle!
Ich tanz sie herbei, die Fülle!
Ich ehre sie, die Fülle!
Ich mehre sie, die Fülle!

Mit nackten Füßen und noch im Nachthemd
Mitten im leichten nass des Nebels streute ich
Die magischen Symbole auf das Rund des Hofes.
Lies mich einfach leiten von den inneren Bildern.

Jedes Symbol umschwärmte ich mit einer kleinen Bitte um Fülle
An die Mutter. Umtanzte es dreimal.
Einmal für die Göttin
Einmal für den Gott
Und einmal für die Ahnengeister…

Irgendwann verschwand der Dunst um mich und die Sonne schaffte es, mit den Strahlen den Erdboden zu erwärmen. Da waren meine nackten Füße schon eisig. Ich ging hinein und holte das Räucherwerk. In Schlangenlinien zog ich mit dem Rauch meine Kreise um die Symbole…

Als die Sonne den Nebel verscheucht hatte und vom blauen Himmel schien, da leuchteten meine Zeichen auf dem Boden, nein ich hatte das Gefühl sie strahlten regelrecht.
Am Mittag kamen zwei  Paare mit seinen Kindern auf dem Hof. Sie standen vor den Zeichen und schritten fast schon ehrfürchtig daran vorbei. Während sie ihren Kindern sagten, sie mögen bitte aufpassen. Eine der Frauen meinte dann zu mir: 

„Wir haben zwar keine Ahnung, was das ist, sind auch nicht spirituell, aber das das was zu bedeuten hat, das kann man spüren.“

Süß nicht? Ich bastelte mit den Kindern Hexensäckchen, während die Frauen sich im Laden umsahen und die Männer auf der Bank draußen saßen. Wir unterhielten uns zwischendurch.

Ein älteres Paar kam herein, auf meine Begrüßung sagten sie nichts. Schlichen durch den Laden. Sahen sich alles an und gingen ohne Gruß hinaus. Irgendwas wurde gemurmelt.
Ich machte mir weiter nichts draus, passiert halt und muss ja jeder selbst wissen, wie höflich er ist.

Plötzlich aber  hörte ich ein Auto auf den Platz vor den Laden fahren und dachte erst an einen Lieferanten und schaute hinaus.

Dazu muss ich erklären, dass der Parkplatz vor dem Hof ist, so dass das Rundell immer frei bleiben kann. Die Autos können von dort bequem wieder fahren.

Dieser ältere Herr aber fuhr nun mit voller Beabsichtigung über meine Symbole herüber. Und das nicht langsam.

Der junge Mann auf der Bank, sah mich an und ich konnte ihm ansehen, wie fassungslos er über diese Ingnoranz war.

Dann drehte er sich zu mir und sagte: 
"Manche Leute haben wirklich vor nichts Respekt“

Ja, richtig. Erwiderte ich und lachte nur. Zuckte mit den Schultern und ging wieder rein.
Denn die Magie hatte schon längst gewirkt. ..

Die Fülle kam. Sie war schon seit ein paar Tagen da. Dies war nur das Abschluss Ritual…..

Kommentare:

  1. Das Erinnert mich an einen wundervollen Tag auf der abgesperrten (interessiert mich herzlich wenig - aufpassen muss man halt selbst) Seite des Halterner Silbersees wo ich über Labyrinthe und die Spirale meditierte/arbeitete und eine Horde Grillwütiger ihren Abfall auf mein Labyrinth schmissen.
    Habe da dann noch aufgeräumt und geräuchert. Hätte mir sonst das Herz gebrochen.
    Lg Hexe

    AntwortenLöschen
  2. Hhhhhhgghhh, das ist ja wohl das Allerletzte! Was für Menschen es gibt, wirklich ohne Respekt vor irgendwas... Deine Symbole waren so wunderschön... Die Magie hat sie wirklich leuchten lassen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das drüber fahren hat ihnen nicht geschadet:) Er hat sie mit den Reifen so irgendwie nicht erreichen können...hex..hex....

      Löschen
    2. Aaaaahhh, dann ist ja gut! ;-)

      Löschen
  3. Ich versteh es nicht warum sind manche leute nur so...... auf den fotos sehe die zeichen wunderschön aus....
    lg simone

    AntwortenLöschen