Samstag, 11. Januar 2014

Schlüssel Zauber...




Der Schlüssel Zauber
nein, auch mir gelingt nicht immer alles und manchmal durchkreuzt der Kopf leider meinen magischen Alltag, der tatsächlich schon sehr viel möglich gemacht hat. Aber manchmal streikt  mein spielerisch-magisches Selbst und ich blockiere mein eigenes Weiterkommen...


Angefangen hat alles vor ein paar Tagen, als mein Mann einen Bund uralter Schlüssel fand. Ich sah mir diese an und mochte sie irgendwie, verstaute sie in meinem Schreibtisch. Dann vergaß ich sie...

Da kommt mir ein Spirit zu Hilfe, in Form meines Katers, der mich gestern veranlasste einfach sitzen zu bleiben, weil er es sich auf meinem Schoss gemütlich machte. 

Naja...eigentlich hatte ich was ganz  anderes vor...aber viele von Euch kennen das ja mit Katzen...und er ist kein Schmusekater, so nahm ich Rücksicht. Ich war auch sehr geschmeichelt und es  blieb mir nichts anderes übrig, als nach einem Buch zu greifen, das auf dem Tisch lag. Schließlich musste ich ja recht ruhig sitzen bleiben, wollte das Tier nicht stören...( was tut man nicht so alles...)


Das Buch war der Magische Alltag von Luisa Francia. Ich hatte es schon gelesen, mehrmals. Ich schlug einfach eine Seite auf, die Seite mit dem Schlüssel Ritual  und ich wusste sofort, dass dies eine Bedeutung hatte. Die alten Schlüssel!!

Als hätte der Kater meine Erkenntnis geteilt, streckte er sich und glitt langsam von meinem Schoß auf das Sofa zurück. Ich stand auf und holte die alten Schlüssel aus dem Sekretär.



Erst jetzt war mir die Bedeutung vollends bewusst, denn bevor ich die Schlüssel nicht gehabt hätte, mit was hätte ich diesen Zauber getan?! Ich wäre wohl erst gar nicht darauf gestoßen.

Es gab hier keine Schlüssel in den Türen, nur Schrankschlüssel und ich wollte nach dem Zauber die Schlüssel nicht wieder in eine Tür oder Schrank stecken. Das wäre mir dann doch komisch vorgekommen...



Und so "erschloss sich "mir mein ganz eigener Schlüsselzauber. Während ich räucherte , rasselte und sang, erschuf ich einen energetischen Kreis. Dann nahm ich jeden der vielen Schlüssel in die Hände und sagte:

Kraft des Ostens

ich bitte dich

schließ mir die Schlösser auf

öffne mir Türen

auf das die Ströme wieder fließen



Kraft des Südens

des Feuers,

ich bitte dich

schlisse mir die Schlösser auf

öffne mir Türen

auf das Kreativität wächst



Kraft des Westens

der Wasser

ich bitte dich

schließe mir die Schlösser auf

öffne mir Türen,

das alles fließt und wächst



Kraft des Nordens



Erde

ich bitte dich

schließe mir Schlösser auf

öffne mir Türen

auf das Beständigkeit einziehen kann



So energetisierte ich jeden Schlüssel.

Als ich mit dem Zauber anfing, kannte ich weder Spruch noch ende. Ich bin autodidaktisch veranlagt und so wusste ich auch nicht, was mit den Zauberschlüsseln passieren soll...



Naja…und dann tat ich die Zauberschlüssel an meinen Laptop und siehe da…

Es entstand eine neue Idee…

Hier entlang zum neuen Arbeitskreis Zauberfrauen! 

Jetzt liegen sie noch auf dem Altar, mal sehen was die Nacht mir so zu sagen hat....

1 Kommentar: