Donnerstag, 21. November 2013

Fenster (aus)blicke...

Wie ihr wisst, leben wir in nun seit 7 Monaten auf einem alten Friesenhof, dem sogenannten Gulfhof. 
Wer mehr über diese Hof Form erfahren möchte, kann sich diesen Beitrag von mir durchlesen, dort findet sich auch ein alter Umriss. 
Gulfhöfe sind in einer ganz besonderen Bauweise errichtet worden, mehr dazu aber in dem verlinkten Beitrag.
Seit ich diesen Hof zum ersten mal richtig wahrgenommen habe, erinnert er mich an die alten Langhäuser unsere 
Vorfahren. Hier ist es genauso. 
Ein langgezogenes, ebenerdiges ( fast) Haus, sehr lichtdurchflutet und erdnah. 
Man hat immer das Gefühl,ganz nahe an und in der Natur zu sein.
In jedem der Räume befinden sich mindestens zwei Fenster 
und im Wohnraum sind es sogar fünf, wobei eines zum Flur gebaut wurde. 
Ein altes Stallfenster trennt den Wohnbereich vom langen Flur ab. Ich habe für euch einmal einen Rundgang gemacht und durch meine Fenster geschaut....

Der Blick aus dem großen Wohnraumfenster geht in den Garten, direkt auf die Terasse, die mit den alten Steinen aus der Tenne geflastet ist. Mit Sicht auf den alten Birnenbaum und weiter auf die Wiese...
Der Blick aus dem Wohnbereich mit der großen Fensterfront , es sind drei, ist ähnlich, dem unseres Schlafzimmers. Das als nächster Raum an den Wohnbereich grenzt, aber nur  durch den Flur zu erreichen ist. 
 



















Denn bei unserem Flur, ist es wie bei den
 "Kindern von Bullerbü" , von ihm gehen alle Türen 
der Räume ab. Hier der Blick aus einem der zwei Schlafzimmerfenster:














Dann kommt die Küche, die ein Fenster zur Hofeinfahrt besitzt, so kann ich immer sehen, wer kommt und schon einmal Tee aufsetzten...
Und wenn man ganz genau hinschaut, dann kann man den Deich sehen. Auf der anderen Fensterseite kann der 
Blick dann in Richtung Tossens schweifen...

Der Flur bietet an seinem Ende ein großes Fenster, dort war einmal die frühere Eingangstür. 
Von dort sieht man  auf den Parkplatz für die Besucher 
und kann auch wieder herrlich weit sehen...

Gemütlicher wird dann schon eher der kurze Blick aus dem Atelier
Hier nochmal die Fensterfront mit Wohnraum und Schlafzimmern. Wobei die obere Etage der Tochter und Gästen
vorbehalten ist...
Ich hoffe euch hat der kleine Fensterundgang gefallen....

1 Kommentar:

  1. Wunderschön...
    Euer Hof erinnert mich an mein Zuhause, ich durfte auch auf so einen Hof groß werden bis zu meinem 12 lebensjahr dann mussten meine eltern es verkaufen weil sie es nicht mehr halten konnten..

    AntwortenLöschen