Sonntag, 22. September 2013

Stilles Erntefest...


 Jeder Schritt, neues Land.
Jede Bewegung  
in Ruhe und mit Bedacht erlebt. 
Und erfühlt. 
Uralte Erinnerungen kommen hoch.
Träume werden zu Wahr-heiten.
Zu Begleiterinnen.
Dieser Ort erinnert mich
Will erinnert werden...
                   Langsam taste ich mich an die Meeresgötter heran
Werde Schritt um Schritt.
Fest um Fest.
Verwurzelter mit diesem Land 
des Wassers.
Mit den Menschen.
Mit den Spirits.
Rassel,räucher und singe für
Mutter Sedna.
Sie , die mich führt und leitet.


Sie zeigt mir die Wege.
Und nimmt meinen Dank und die Gaben dankend entgegen.
Erst muss ich ganz hier angekommen sein,
sagt sie,
damit ich wieder Vermittlerin sein kann.
Muss meine Grenzen kennen
und die Ströme des Wassers lesen können.

Der Bussard, die Kornweihe, der Habicht und der Falke
Begleiten mich  hinter dem Deich zum Wasser
Schweben noch über mir,
als ich wieder in die Marschlandschaft abtauche
am Himmel die untergehende Sonne.
Sie sind meine Schützer.

 



Heute wird zusammen gebacken, gekocht und gegessen.
An einem wohlgeschmückten Tisch mit den Gaben der Göttin.
Gedankt wird Mutter Erde für ihre Gaben.
Gedankt wird für unsere Leben und all dem was hinter uns liegt…

 Vegetarische Gemüse Nudeln:

 

1             Zucchini
2             Möhre(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n), oder 2 kleine normale Zwiebeln
100 ml   Milch
200 ml   Rahm (Halb-), 25% Fett, oder halb Sahne/halb Milch
1 TL      Brühe -Gemüsebrühe
 etwas Speisestärke, zum Andicken
 etwas Olivenöl
500 g     Spaghetti
              Salz und Pfeffer


Zubereitung

Das Salzwasser für die Nudeln aufsetzen.
Zwiebeln schälen und klein schneiden, in eine Pfanne mit etwas Olivenöl geben, bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden, zu den Zwiebeln geben, kurz mit anbraten. Dann einen Gemüse Brühe mit 100 ml Wasser dazugeben, köcheln lassen, bis das Spaghetti Wasser kocht. Wenn das Wasser kocht, die Spaghetti reingeben.

Die Zucchini in kleine Würfel schneiden. Nun die Zucchini zum anderen Gemüse geben und die Sahne und Milch dazugeben, köcheln lassen.

Wenn die Spaghetti fertig sind, die Sahnesauce abschmecken, ggf. etwas nachwürzen ggf. etwas Speisestärke in wenig Milch glatt rühren, die Sauce damit andicken. Spaghetti und Sauce mischen, anrichten,
Anstelle von Zucchini kann man auch Kürbis nehmen für Samhain.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen