Donnerstag, 6. Dezember 2012

Die Göttin im Möbelhaus....


"...es ist das letzte Mal, es macht einfach keinen Spaß."  Sagte ich meinem Mann, mit dem ich an diesem Tag, durch das zweite große  Möbelhaus zog. Ich war genervt. Meine Füße taten weh. Ich kann das nicht, was andere als Spaß empfinden, ist für mich nur Stress! Wie schön wäre jetzt eine Wanderung durch den Wald, denke ich, bis  es anfängt auf dem Blechdach der Halle los zu prasseln. Hagel! Oder doch nicht?!  Die Möbel die wir uns ansehen, erscheinen irgendwie alle gleich. Nicht individuelles und nichts mit Seele. Aber was erwarte ich auch? Und wenn mir dann mal ein Tisch gefällt, weil er eine gewisse Aura hat, dann kostet der so viel, das ich Atemnot bekomme.  

Und auch alles andere ist nicht so, wie wir uns das vorstellen. Als wir den Gläsernen Fahrstuhl herunter fahren, schaue ich mir die Weihnachtwelt an, alles glitzert und glimmert, sehr nett. Dann drehe ich meinen Kopf zur Seite und sehe ein Weißes Regal. In diesem steht SIE! Eine Göttin! Ich meine, ich halluziniere, weil ich das alles ziemlich langweilig finde…
Ich kann es kaum erwarten aus dem Fahrstuhl auszusteigen aber es dauert, bis ich mich orientieren kann, aus welcher Richtung ich dieses Regal gesehen habe. Ob das überhaupt eine Göttin war?!  Auch mein Mann erscheint das mehr als fraglich, hier in diesem großen Möbelhaus etwas „Spirituelles“ vorzufinden…trotz wunder Füße und Vorfreude auf ein  ruhiges Zuhause und eine Tasse Tee, suchen wir das weiße Regal.

Kämpfen uns durch die Weihnachtliche Wohlstands Glitzer Welt , jeder von einer anderen Seite ,damit es etwas schneller geht. Auf meiner Suche, nach der Göttin fällt mir eine Zauberhafte Plätzchendose in den Korb, die jetzt 30% günstiger ist…was für ein Glück, eine Dose, die ich eigentlich nicht benötige!  Naja, für nen fünfer ist das Ok, denke ich und schleiche mich weiter durch die Regale. 

Und da steht sie: Unglaublich. Es ist eine Göttin! Klarer Fall!  Die nette Verkäuferin daneben entdeckt mein Interesse sofort und sie reagiert. „Von einer Künstlerin, wir haben nur noch ein paar Stück davon..“ ich befürchte, das die teuer ist und das ich mir die nicht mal nebenbei leisten kann. Ich nehme die Statue in die Hand, darunter steht „Moon Drawing Goddess“ und der Name der Künstlerin, ich bin entzückt. Dann schaue ich auf das Preisschild: 65,00 Euro. Nein, das ist etwas, das kann ich nicht mal eben so kaufen, denke ich enttäuscht. Aber warum habe ich sie dann entdeckt, sie sollte doch zu mir. Davon bin ich überzeugt, stelle sie aber zurück in das Regal.

Die nette Verkäuferin schaut und fällt mir dann in meinen Gedankenzyklus. „ Die haben wir Reduziert, sind die letzten“  „ Die kosten regulär 65.- Euro und jetzt 15.- Euro!“ strahlt sie mich an. Und ich?! Strahle zurück. GEKAUFT! 

Hat der Tag sich doch gelohnt. Und die Erkenntnis, dass die Göttin uns begleitet, auch in Bereichen, von denen wir nie zu träumen geglaubt haben!
Mein Nikolaus Geschenk!