Donnerstag, 22. November 2012

Ich sehe was, was Du nicht siehst???!



Heute Morgen war  ein wundervoller Tag.  Sie Sonne scheint und ich gehe zum Hexenladen, durch die Bunten Blätter und über den Spielplatz. An so einem Tag mag ich ewig weiter gehen, einfach gehen und die Stimmung genießen.

Morgen, am Freitag, geht es wieder hoch zur Küste, ein wichtiges Wochenende, an dem wir einige Menschen kennenlernen werden. Ein wenig bang ist mir schon aber ich freue mich auch. Diesen stillen Moment zwischen Zuhause und Arbeit genieße ich sehr.
 
Dieser Morgen hat so überhaupt nichts düsteres, so lässt er mich auf dem Weg zum Hexenladen über etwas nachdenken, was wohl manche Menschen ängstigen würde:

Seit einigen Tagen bekomme  ich  ab und an Besuch, nein es ist kein  Mensch oder Tier, sondern eine Energie, die in den unterschiedlichsten Formen auftaucht. Manchmal scheint sie wie ein kleines Tier zu sein, huscht im Augenwinkel vorbei. Ab und zu  ist sie, wie ein Mensch, sehr greifbar, aber ich kann es überhaupt nicht einordnen. Erst hatte ich gedacht, es wäre etwas sehr negatives, weil sie sehr dunkel ist. Später dann fühlte ich , dass es nichts ist, was mir schaden will.  Es scheint irgendetwas zu wollen…

Wie ein Beobachter, der als Wächter ,ab und an, mal nachsieht, was ich tue. Ich fühle mich jedenfalls  in solchen Momentan sehr beobachtet. Irgendwie kommt sie mir auch bekannt vor, erinnert mich. Will es mich erinnern??!

Aber immer wenn ich nah dran zu sein glaube, verflüchtigt sich diese Eingebung wieder. Es ist seltsam. Wie ein Katz und Maus Spiel. Manchmal ist sie so nahe, das ich bald schon denke, dass es sich zu einer Person formt, die mir etwas sagen will, aber wenn ich mich darauf konzentriere, mich auf diese Energie einlassen und mit ihr kommunizieren will,  ist sie wieder weck. 

Kann  es oder will  es nicht? Ist diese Person Tod oder lebt sie noch? Eigentlich fühlt es sich für mich nicht wie ein Verstorbener an. Ich kenne diese Energien nicht so „lebendig-flexibel“ , wenn ihr wisst, was ich meine. 

Wenn es aber eine schamanisch arbeitende Person ist, die noch lebt, warum schickt sie dann diese Energie? Ein ungebetener  Schutz, Bewacher, Beobachter… ? Einfach so…? Oder doch etwas, was mich einschränken und stören soll?!
Ich habe heute Morgen auf dem Weg darüber nachgedacht und habe keine Antwort. Nur eine Vermutung. 

Diese Präsens scheint wie ein intensiver Gedanke zu sein, aber nicht jeder Mensch, der einmal an einen anderen denkt, ist in der Lage  etwas zu schicken, was auch bleibt , vielleicht sollte ich es auch nicht wahrnehmen, habe es aber. Es scheint mit voller Absicht hier zu sein.
Ich kenne so etwas, kurz bevor meine Freundin mich besucht oder etwas ist, dann sehe ich ihr Kraft Tier. Und auch ich bin sehr mit meinem Bussard verbunden, man kann gut eine Energie, einen Gedanken durch so ein Tier zu jemand anderem schicken.

Aber das hier, ist wandelbar, es verändert sich. Mal wie ein Wiesel, flink wie eine Maus, ein Schatten, dann wieder neben mir, groß wie ein Mann…hat jemand von Euch dazu eine Idee??

Kommentare:

  1. liebe Minerva,
    Ich kann dir leider auch nicht sagen,was genau das ist,ich kann dir nur erzählen,dass es mir genauso geht.Immer wenn es auf Jul und die Rauhnächte zugeht,habe ich so eine Energie im Hausmal mit menschlicher,mal mit tierischer Gestalt.Komischerweise,je mehr ich versuche damit zu kommunizieren,desto sichtbarer wird das ganze und kann dann auch von Uneingeweihten gesehen werden...Ich bin noch nicht dahinter gekomme,was es bezweckt oder will,vielleicht bekommen wir das gemeinsam raus?!

    liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sandra,
    nun diese Spirits die rund um die Ahnenzeit bei "uns" aufkreuzen, die kenne ich. Auch das man ab und an im "Zwielicht" Verstobenen Seelen begegnet. DIese Energie ist aber eine, die zielsicher mir geschickt wird, von jemandem. DAs fühlt sich total anders an, als diese eigenständigen Wesen und Geister....hmmm...schaun wir mal.
    Liebe Grüße und danke für Deine Meinung dazu!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Minerva,
    Ich denke mit deinem Kommentar hast du deine Antwort im Grunde genommen schon. Ist natürlich als aussenstehende Person nicht so einfach etwas dazu zu sagen. ;)

    Wenn es wirklich so sein sollte, wie du sagst und diese Energie dir zielsicher von jemandem geschickt wird, du es aber für seltsam hälst, da sie ihre Gestalt immer wieder ändert, dann könnte ich mir auch gut vorstellen, dass sie von jemandem kommt, der vielleicht selbst noch am Anfang der Suche steht? Oder selbst in einer Phase der grossen Veränderung? Hmmm...das ist zur Zeit alles, was mir dazu einfällt.

    Ah etwas wäre da noch. Kinder "erschaffen" oder senden auch oft Energien an Personen, die ihnen nahe stehen, ohne gross davon Notiz zu nehmen...

    Das wäre vorerst mal mein Senf dazu. ;)

    Ich hoffe du findes bald heraus was genau dahinter steckt.

    Liebe grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
  4. hallo Minerva,
    ich habe auch öfters "solche " Beobachter,so nenne ich sie mittlerweile, denn ich habe sie schon sehr lange an meiner Seite. Ich sehe sie auch oft aus den Augenwinkel hin und her huschen,ja selbst mein Hund fängt öfters mal an zu bellen,obwohl so nichts zu sehen ist. Nun muß ich dazu schreiben ich wohne fast in direkter Nachbarschaft zu einem kleinem Friedhof,es ist nur eine Haushälfte dazwischen. Ich vermute das diese huschenden Schatten und Nebel, mal sind sie grau/schwarz, manchmal weiß, auf der Durchreise bei mir sind. Aber manchmal da bleiben sie auch und schauen gerne mal in eines meiner beiden ( die liegen über Eck die Fenster,daher kann man so toll immer hin und her huschen)Küchen-Fenster. Ich habe mittlerweile beschlossen sie so zu nehmen wie sie sich gerade zeigen wollen und fragen tu ich auch nicht mehr,überhaupt habe ich ihnen gesagt, wenn sie sich mitteilen möchten,dann werde ich da sein,ansonsten ignoriere ich sie. Ich glaube sie wollen gar nichts bestimmtes,nur einem nah sein. Sie fühlen sich wohl von unseren Schwingungen und Energien ,die wir nun mal heftigst aussenden, sehr angezogen. Vielleicht ist es so ähnlich bei dir,irgendwo hast du sie aufgeschnappt und nun will sie dir nah sein, dich beobachten,ohne vielleicht etwas zu wollen,noch nicht,vielleicht spürt eine alte Seele deine,eure Veränderungen,das ihr abschließt mit dem Ort, das ihr das alles nun bald verlassen werdet ohne wieder zu kommen. Manche mögen sich nicht trennen von Gewohnheiten und Personen und wollen dem nahe sein. Natürlich alles Vermutungen, aber vielleicht hilft es dir der Antwort etwas näher zu kommen. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und berichte doch mal falls sich etwas ändert oder du eine zündende Idee hast.... bis dahin Liebe Grüsse Steffi

    AntwortenLöschen
  5. hallo ihr lieben,

    das sind gute ansätze, über das ein oder andere hatte ich auch schon nachgedacht. anhaftungen kenne ich zu gut, wenn ich mit klienten gearbeitet habe, dann muss ich diese energien immer " wegbringen" ganz unterschiedlichst....nun warten wir mal ab, vieleicht kommt da noch was...oder wer?! ;) danke euch, für die kommentare und eure meinung dazu. ich werde mal das ein oder andere abwägen...

    AntwortenLöschen