Montag, 6. August 2012

Weihung in die Göttinen Wege

Zum Wasser folgen sie mir, um ihren ganz eigenen Weg zu gehen, 
um auf dem Pfade der Göttin zu wandeln 
um sich auch von alten Strukturen und Lebensmustern zu verabschieden.

Ins Wasser gingen Sie, um die alte Haut abzulegen, 
sich reinzuwaschen von Dogmen und auferlegten Gesellschaftlichen Erziehungswesen.
 Ganz Wilde und Freie Frau zu sein,
 ihren Eid an Mutter Erde abzugeben um für sie und sich selbst einen eigen bestimmten Weg
 zu gehen…

Im Kreis der Göttinnen haben wir ihre Ahnen gerufen und alle Schutzgeister. 
Wodka und Rauch, Blüten und Salz geopfert. 
Sich mit ihren Ahninnen verbunden ,
um ihren Segen zu bitten.

Mitten und bis zu den Hüften in der Mutter Rura,
 ihrer alten Kleider entledigt,
 nackt im Geiste und erwartungsvoller Hoffnung,
 nur im Kreise von Schwestern.
Die letzten meiner Frauen, 
die ich begleiten durfte gehen ab jetzt ihren eigenen Weg.

Ich werde immer für sie da sein, wenn sie mich brauchen.
Wie die Göttin, die immer an ihrer Seite sein wird….
*Wilkommen Schwestern*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen