Freitag, 8. Juni 2012

Blog Eintrag der weißen Falkin

Ich möchte mich bei der Falkin, für ihren Blog Eintrag bedanken! Hier Ihr Eintrag:

"....und doch gibt es da Dinge, die mich zutiefst erschüttern ...
...ich bekomme mit, wie eine Frau, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, mit der ich mich verbunden fühle auf einen Weise, wie es nur Menschen können,die ähnliche Wellen empfangen, wie diese Frau öffentlich beleidigt und schlecht gemacht wird. Aus Neid, aus Missgunst, weil Dinge ungeklärt geblieben sind, die man leicht hätte klären können. Weil Angebote verweigert werden und Wege verstellt.
Wiederlich!

Es ist eine Form von Charakterschwäche, die eigenen Defizite und das eigene Unvermögen, reflektiert zu denken und zu handeln, auf diese Weise zu leben. Und es ist einfach nur wiederlich, niveaulos und neiderträchtig, persönliche Dinge auf diese Weise öffentlich im Netz auszutragen. Es ist so scheinbar leicht, alle unsere Mittel zu nutzen und jemanden auf diese Weise schlecht zu machen!
Aber vorsicht, wer soetwas tut, unterschätzt die Macht der Worte, die Macht der Magie und die Macht der Liebe zutiefst!


Worte fallen früher oder später auf einen selbst zurück, die guten und die schlechten!
Magie, die dazu benutzt wird schlechtes und böses zu tun, wird irgendwann einen selbst schlagen, und das meistens doppelt und dreifach.Und Liebe wird zuletzt siegen. 


Ich werde Partei ergeifen, meine Liebe und Zuneigung streuen und Energien sammeln und vergeben, so gut ich kann! In dieser Welt müssen wir daran arbeiten, gute Energien zu streuen, Zeichen zu setzen, Liebe auszuschütten!


Die Welt hat Elend und Schlechtes genug, es gibt so viel zu tun, als dass wir Zeit und Kraft über hätten, uns noch vor der Haustür bekämpfen zu müssen.
Wenn wir nicht zusammenhalten, nicht dafür sorgen, dass wenigstens der Radius, der uns umgibt positiv von uns beeinflusst wird, dann kann es auch im Großen nicht gelingen. Wenn wir unser Umfeld friedlich, liebevoll, gut und harmonisch gestalten, wird das Wellen schlagen, wird sich das weiter tragen und letztendlich viele andere Menschen "infizieren"!


Das muss unser Ziel sein und auch dazu können wir die Netzwerke nutzen.
Die die versuchen Hass und Missgunst zu sähen, müssen von uns übertönt werden!
Im Kleinen wie im Großen!


Dann hat Hoffnung eine Chance, dass es gut werden kann, mit uns Menschen!
Nur dann!..."


Die weiße Falkin

1 Kommentar:

  1. Ich habe das gern getan und werde immer Stellung beziehen..... Gerade bei Menschen, die mir wichtig sind aber sonst auch! Wir müssen zusammen halten und wirken, damit das Gute eine Chance hat, nicht wahr....Dinge müssen getan und Worte gesagt werden...
    Sei umarmt liebe Lieblingshexe!

    AntwortenLöschen