Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertag...

...sollte eigentlich dann sein, wenn man selbst meint, seiner Mam etwas Gutes zu tun. Ich finde es schon bedenklich, das ein so ein Tag, eingeführt von Hitler, heute immer noch  Bestand hat.
Der Mutterschaft zu gedenken und diese zu Ehren , sollte eigentlich selbstverständlich sein.

Wir frühstücken heute ganz gemütlich mit unseren Kindern, nebst Enkelkind. Schön das unsere Große Tochter mit Enkel und Mann in der Nähe wohnt.

Alle meine drei Kinder mal wieder um mich herum, das ist schon etwas schönes. Und unsere Ekel ist schon ein ganz Süßer Kerl, der immer gut aufgelegt ist.

Da wir heute in der "Meister und Pokal Sieger Stadt" Ausnahmezustand haben, beschlossen wir,
meinen Eltern einen Besuch im Hochsauerland abzustatten.

Wo wir bei Kaffee und Kuchen einen schönen Tag verbrachten. Natürlich wollte unserer Sohn seinen neu erworbenen Führerschein zeigen und Autobahn fahren üben. Er hat die Prüfung am letzten Montag bestanden! Da kam der Muttertag schon ganz Recht.

Wir klönten über unsere Zukunftspläne und erörteten so dies und das.
Viel muss noch organisiert werden.

Blumen? Tja...die gab es selbstgeflückt aus den Wiesen, zwei schöne gestaltete Blümchen Tassen von den Kindern und die Oma bekam von uns selbstgemachten Kuchen und Seifen....

Muttertag ist bei uns ein "Familien Tag"...