Mittwoch, 2. Mai 2012

Mai Gedanken….

Meine Andersweltliche Reise hatte mich die Letzen Tage etwas nachdenklicher werden lassen.  Momentan begleitet mich das Gefühl, das alles zum letzten Mal passiert. Zum Teil jubilierend, aber auch betrüblich.
Das letzte April Wochenende war geprägt vom Mittelalterlichen Treiben im Zoo.

Am Abend saßen wir bei Kerzenschein zusammen, mit unseren Templer Freunden und genossen das besondere Ambiente.  Wir veranlassen die Leute immer wieder zu Diskusionen ; Templer und Heiden, passt nicht. Doch! Sagen wir! Wir sind befreundet und lachen einfach darüber....

Der Zoo , am Abend , ende April, beleuchtet von den Kerzen und Fackeln der Templer, Wikinger und anderen Gruppen, strahlte  etwas zauberhaftes aus und man kann dann wirklich  meinen, im Mittelalter zu sein. Das Wetter war wieder einmal traumhaft schön und die Zeit verging viel zu schnell!  
Vor Jahren habe ich mal am Beltane Abend Hexenfeste auf zwei Burgen mitgemacht, das ist nichts für mich, ich empfinde das als unechter Ausverkauf meines Glaubens. Solche Jahreskreisfeste begehe ich dann lieber intensiv in einer Gruppe gleichgesinnter oder mit meinem Mann und den Göttern.

 „Ich führe nichts vor-ich bin.“ Ist mein Satz dazu, wenn jemand fragt. 

Am Sonntagabend musste ich dann doch meine Tränen zurück halten, weil ein Jahr schon wieder um ist . Schon wieder Mai!  Schon wieder vorbei! Im Auto habe ich sie dann doch vergossen, obwohl alle versprachen uns im nächsten Jahr zu besuchen. Momentan bin ich nah am Wasser gebaut, wie soll das erst weitergehen?!

Es war viel los an beiden Tagen, so dass unsere Beltane Fest in diesem Jahr sehr ruhig war. Das letzte Beltane in Dortmund! Wow. Jeder Tag im Mai wird  der letzte hier.  Es kommt mir  sensationell und unwirklich  vor.
Ich sitze da und überlege, was bringt mir wohl der Frühling und was der Sommer?! Ich genieße den Duft der  Weißdorn Büsche im Hexengarten und weiß, ich werde diese Feenbäume mitnehmen.

Egal wie, es wird schon funktionieren.  Die Knoblauchraucke steht in Blüte und der Flieder verteilt seinen Duft, sodass ich nicht drum rum komme, einen Strauß fürs Hexenlädle zu pflücken. Die Tollkirsche streckt ihre Blätter schon ziemlich hoch, auch sie werde ich nicht hierlassen.

Am Feiertag  waren wir den halben Tag in den Wäldern wandern.  Zwischendurch haben wir vom Sauerklee probiert, junge Triebe der Fichte genascht und Birkenblätter. Ich kann die Rehe verstehen, die jungen Triebe sind wirkich lecker. Mit dem Gundermann Kranz auf dem Kopf war es, als ob wir alle Andersweltlichen sehen konnten. Und wir sind dennoch keiner Menschen Seele begegnet. Ein wenig Waldmeister habe ich gesammelt, ich mag diesen Duft so gerne.  

Erholung von zwei sehr anstrengenden Tagen und recht kurzen Nächten, ja man wird nicht jünger. Schließlich musste ich am Montag alles wieder aus und einräumen .Und so werde ich diese Woche langsam angehen und warten was mir der Wonnemonat so zuträgt.....

Kommentare:

  1. Leider hatte ich ja im Zoo keine Möglichkeit mehr mit dir zu sprechen. Dabei hätte ich so gern ein gutes Gespräch mit dir gehabt. Leider konnte ich nicht mehr laufen und es ging einfach nicht.

    Ich hoffe doch sehr, wir sehen uns nochmal in der nächsten Zeit.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    hatte auch noch an Dich gedacht, schade. Ich denke spätestens am ende des jahres bei kaiserstrassenfest werden wir uns sehen, ansonsten sind wir noch auf dem wuckenhof im herbst in schwerte......in mengede finden wir leider nie einen platz, warum auch immer;)...ich wünsch dir alles gute!

    AntwortenLöschen