Montag, 21. Mai 2012

Magischer Montag: Der Poorling

Der Zunderschwamm wird auch Poorling,Wundschwamm, Blutschwamm oder Feuerschwamm genannt. Es ist ein Ständerpilz, der vor allem Buche und Birke befällt und an ihnen Weißfäule erzeugt. Er befällt als Parasit alte und kranke Bäume, kann aber auf umgestürzten und abgestorbenen Bäumen noch jahrelang weiterwachsen.
Die Oberseite ist hart und meist von hellgrauer, olivgrüner oder brauner Farbe. Im Innern des Pilzes befindet sich das weiche Pilzgeflecht  zur Unterseite hin ist der Pilz flach mit einer dicken Röhrenschicht. Schon im Neolithikum wurde die locker-filzige Mittelschicht des Pilzes, zu Zunder verarbeitet, Ötzi hatte mehrere Zunderschwämme dabei.

In der Moderne wurde in einem aufwändigen Verfahren diese Schicht eingeweicht, gekocht, geklopft, in Salpeterlösung oder Urin eingelegt und getrocknet. Man erhielt eine
braune filzartige Masse, die durch auftreffende Funken sofort zu glimmen anfing.

Chemisch unbehandelten Zunder verarbeitete man im Mittelalter und der Neuzeit auch zu Westen und Kappen. 
Außerdem wurde er bis ins 19. Jahrhundert in Apotheken als blutstillende Wundauflage verkauft. 

Die Nachfrage nach den Zunderschwämmen war in dieser Zeit so hoch, dass der Pilz zeitweise aus Skandinavien,
Böhmen und Ungarn importiert wurde und in einigen Gebieten Deutschlands zur Rarität wurde.
Heute ist das wirtschaftliche Interesse am Zunderschwamm gering.. In Rumänien werden für den Touristenmarkt noch Kappen, Hüte, Taschen, Untersetz-Deckchen und sonstige Objekte hergestellt. Der Zunderschwamm wächst in
Mitteleuropa bevorzugt als Parasit an der Rotbuche. 
Noch heute werden in manchen Ländern Gegenstände aus Zunder hergestellt. Wir  verwenden noch Zunder in unserem Wortschatz: "Zunder geben…“
Aus dem  Pilz wird  das weichste, lockerste Gewebe herausgeschnitten, gekocht oder in heißem Wasser aufgeweicht und dann  geklopft und mit den Händen gerieben, bis es ganz locker und weich wie feines Leder geworden ist. 
Es bildet den Wundschlamm und ist bei kleinen Verletzungen immer noch in Gebrauch.