Montag, 23. April 2012

Magischer Montag: Katzenmagie

oder; 
Die Magie der Katze

Katzen galten schon immer als Begleiter der Hexen und Schamaninnen. Sie ist unzähmbar und schlecht einzuschätzen, was Man/n den Hexen auch unterstellte .Eine schwarze Katze ist bis heute in der christlich Orientierten Überlieferung, eine Unglücksbote.

Jeder der mit einer Katze zusammenlebt, weis, den Tag verschlafen Katzen,  sie sind Nacht aktive Räuber, ihr Geschrei wurde im Mittelalter als eine Verwschwörung mit den Toten und den Bösen Geistern angesehen.

Schon vor vielen Jahrhunderten , aber vorallem dann im Mittelalter, wurde die Katze mit Zauberei und schwarzer Magie in Verbindung gebracht. Frauen wurden verdächtigt, sich in Katzen verwandeln zu können.

Brachte eine Kuh ein totes Kalb zur Welt, gab sie keine Milch mehr oder konnte der Bauer keine Kinder zeugen , die Bäuerin kein lebendes Kind zur Welt bringen, war meist eine Hexe in Gestalt einer Katze schuld.

 Es ging soweit, vorallem im alten Europa, das Menschen getötet wurden, nur weil sie eine Katze besassen oder auf ihrem Hof duldeten. Das nahm extreme Züge an, sodas die Maus und Rattenplage noch mehr zunahm. Die Bauern trauten sich kaum mehr eine KAtze zu beherbergen, um nicht selbst auf dem Scheiterhaufen zu landen.

Katzen wurden lebendig an Hoftüren genagelt, dies wurde auch mit EUlen und Uhus so gemacht. Damit man Hexen abschreckte, sie in solch Tier zu verwandeln....

Wie die Hexen, wurden auch die Katzen verbrannt. Sie wurden regelrecht mit verfolgt. Man stelle sich vor, als in Europa die Pest wütete und mehr als ein Drittel der Bewohner von dieser dahingerafft wurde, befahl der Oberbürgermeister von London , alle Katzen zu töten, da er ihnen die Schuld an der Pest gab!!!!!( Die Ratten freuten sich darüber sicher)

Außerdem wurde der KAtze nachgesagt, sie würde dem schlafenden die Atemluft bzw. die Seele rauben.

Heute wissen viele von uns, welch hochsensibles und spirituelles Wesen an unserer Seite lebt. EIne Katze kann für Menschen ungesunde Energien auffinden, denn wo eine Katze gerne liegt, ist viel negativ Energie. Die Katze ist eine Umwandlerin, sie nimmt diese gerne auf. Sie liebt Strahlung, deswegen finden wir sie auch oft schlafend zwischen Computer und Tastatur vor.

Wer eine  Katze mit in seine Orakel Arbeit einbezieht, kann erstaunliches erleben. Sie liebt Ritualarbeit und sehr oft kommt sie neugiereig an, wenn wir mit räuchern anfangen. Die KAtze ist ein freies Wesen, sucht sich den Menschen, den sie liebt , selbst aus. Deswegen leben viele von uns mit Katzen zusammen. EIne Katze lässt sich nichts sagen, wie eine Hexe, wir können sie bitten, aber nicht befehlen.


Noch immer ist sie ein Räuber, mit freiem Geist...wie wir Hexen!

Setze Dich einmal neben Deine schlafende Katze. Lege Deine Hand auf Ihr Fell. Nun versuche das Tier einmal so zu beschreiben, das Du die Begriffe, wie Fell, Pfoten, Katze, Krallen, ...alle üblichen Beschreinung NICHT nutzt!! Na....was kommt dabei raus???!

Kommentare:

  1. meine ist trostgebend,schmerzlindernd,hartnäckig und sehr sensibel.wenn sie mir tief in die Augen blickt,seh ich mich darin selbst.Sie liebt Engelsmusik und schamanisches Trommeln und ich liebe sie:)...aber das wars sicher nicht,was Du gefragt hast :)

    AntwortenLöschen
  2. meine ist trostgebend,schmerzlindernd,hartnäckig und sehr sensibel.wenn sie mir tief in die Augen blickt,seh ich mich darin selbst.Sie liebt Engelsmusik und schamanisches Trommeln und ich liebe sie:)...aber das wars sicher nicht,was Du gefragt hast :)
    Alles Liebe Brigitte

    AntwortenLöschen