Mittwoch, 4. April 2012

Der April...


Im Zuge des Frühlings ist im Lädchen viel zu tun, am Dienstag „quirlten“ sich viele starke Weiber und ein paar Männer bei mir herum, trafen sich rein zufällig gleich mehrere Paare, die sich kannten.  Der Hexenladen als Treffpunkt, das immer wieder schön!

 Momentan ist  der junge Monat durchdrungen von Weibischer Kraft und Energie. Selten hatte ich an den Wochenenden so viel mit Frauen zu tun und selten war es so spaßig - kraftvoll!

Mein April ist arbeitsreich, gleichzeitig aber nehme ich meine Terminlichen Seminar und Workshop stark zurück, ich möchte mehr bei mir sein, bevor ich all dem hier den Rücken kehre. Momentan bin ich recht oft zu Hause, mehr als in den letzten Jahren zuvor. Mein Partner bringt sich stark ein, er weiß einfach, er wird  gefordert , wird sich auf  Neues vorbereiten.

Einige von Euch  fragen nach neuen Kräuterwanderungen  und Seminaren in diesem Jahr. Ich verneine,  werde aber weiter die Jahresfeste begehen.  Ich plane und organisiere, brüte aus und erschaffe neu. Das braucht nun seine Zeit….Ich habe nur noch ein Jahr!!
 Oder noch ein ganzes Jahr?!
Je nach Sichtweise.

Die kleine Gruppe spiritueller Menschen um mich herum, hat sich in den letzten  Jahren gefestigt und denen möchte ich in diesem Jahr noch ein paar schöne Orte zeigen, mit ihnen nochmals ein Medizinrad legen und einfach Mutter Erde nahe sein. Ohne die Aspekt des Seminares, einfach nur so.  Zwei Initiationen habe ich in diesem Jahr noch vor mir und ein weiteres Handfasting ist in Planung. Naja, dazu kommt meine eigene Weiterbildung. Aber das kraftvollste ist " das aus sich selbst heraus erschaffende"!

Ein Jahr habe ich Zeit, meinem Leben, so wie es war, Lebewohl zu sagen und mich bewusst zu lösen, zu verabschieden  von einem Ort, an dem ich sehr verwurzelt bin. Mit Freude und einer fast schon un-heimlichen Lust auf etwas Uraltes ,Ursprüngliches und einer Elementaren Neu Erfahrung.  Es ist ein Geschenk. Es wird unser ganz eigenes „Vision Quest.“

Es gibt einige Menschen, die werde ich vermissen. Aber ich weiß auch, dass einige Frauen/Freunde mir treu bleiben, uns die Treue halten.  Schön dieses Gefühl! Ich brauche Beständigkeit, auch weiterhin. In dieser, unserer Welt ist die Balance zu halten, sehr wichtig.

Manche von Euch fragen schon mal, ob wir auch davor  Angst haben, nein, haben wir nicht. Respekt vor dem Unbekannten, aber Angst nicht. Ich freue mich darauf, „keine Schwelle mehr zu kennen“ wie Cambra Skade es so schön in ihrem Buch formuliert. Inmitten von Natur, braucht man zwischen Drinnen und Draußen keine Schwelle mehr…aber auf so etwas sollte man sich gut vorbereiten. 
Keine Nachbarn mehr zu haben, inmitten von Nichts zu sein…rein Elementar…auf unsere Katzen werden Paradiesische Zeiten zukommen…

Ich habe das nicht so geplant, aber ich bin dabei mich innerlich darauf vorzubereiten und auch äußerlich. Wir entsorgen schon, was uns nicht mehr wichtig ist, der Keller ist entrümpelt. Vieles ist schon verschenkt und gespendet worden oder  woanders gelandet….das Ziel ist vor Augen. 

Gleichzeitig wird aufgearbeitet , gebrauchtes gekauft, altes aufgewertet. Ich bin mittendrin um-zu-gestalten.

Wehmut, ja die habe ich jetzt schon, ganz liebe Menschen hier zu lassen, ich hänge an „guten Leuten“ sehr, weil ich weiß, wie selten die sind. …und meine Plätze, die ich über zwanzig Jahre gesammelt  und gepflegt habe, all die Geschichten , Mythen und Wesen aus der Heimat. 

Nicht umsonst hat mir mal jemand gesagt, dort wo die Seele zuhause ist, dort zieht es einen unvermeidlich hin, man kann einfach nicht anders, als zu folgen…OK, warten wir`s ab!

Ihr Götter,Göttinnen,
Warnen und Ahnen,
all die, 
die  zumir kamen,
um mir
 zu berichten,
von alten Geschichten,
der vergangenem Leben,
die , die neues Weben,
 rufe ich,
mit der Bitte
meine Schritte
in der Mitte
meines Lebens
zu Segnen!
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Schwarze Elster, ich bin gespannt wie es bei Euch weitergeht und wohin es Dich/Euch zieht. Ich besuche Deinen Blog immer mal wieder und bin ganz fasziniert.
    Lg die Sammlerin

    AntwortenLöschen
  2. hallo liebe sammlerin, schön das du regelmäßig mitliest. diesbezüglich möchte ich auch alle anderen neuen leser/innen begrüßen und wilkommen heissen.

    minerva die schwarze elster

    AntwortenLöschen