Samstag, 10. März 2012

Vogel Flug


Seit Tagen kreisen sie schon, über dem Hexenladen, wie auch über unserem Zuhause, Zugvögel!
Endlich wird es Frühling! Wieder mehr draußen sein, endlos lange Wanderungen, Grillabende mit Freunden und Motorrad Touren!  An unserem Lieblingsplatz bei Mutter Rura sitzen, Trommeln und räuchern…
 Ich sehe die Kraniche und Gänse wieder in den Ruhrwiesen sitzen und weiß jetzt eines:

Ich werde sie noch einmal wieder in den Süden fliegen sehen und sie, wenn sie dann wieder zurückkommen, begrüßen! Danach  sind wir hier an diesem Ort nicht mehr und auch nicht mehr in NRW zu Hause.

Als wir zwei, mein Mann und ich, einfach da standen da, Hand in Hand, sahen zu den Kranichen am Himmel hinauf  und wissen endlich  und  bestimmt, was auf uns zu kommt und wo hin es gehen wird. „,Im nächsten Frühjahr, werden wir selbst zu Zugvögeln“ sagte mein Mann, beim Anblick der Formationen über unseren Köpfen…. 

Zeit wird es und wir freuen uns so sehr darauf. Ein seit Jahren geträumter Traum rückt mit jedem Monat näher, wird greifbarer und definierter mit jedem Tag und jedem neuem Bank und Behörden Termin.  
Wie auch die Zugvögel, wurden wir von einer unsichtbaren Hand dorthin geleitet, wo wir demnächst arbeiten und leben werden. Eigentlich hat alles von diesem Zeitpunkt an gepasst, an dem wir losließen, an dem wir uns den Göttern überlassen hatten. 

Wenn Du an dem Punkt angekommen bist, wo das Suchen so anstrengend wird, das DU sagst, du kannst es einfach nicht mehr, weil es anstrengt, sondern lässt dich jetzt  finden, ab diesem Punkt wurden wir innerhalb von sehr kurzer Zeit gefunden! Noch immer stehe ich staunende und werde es erst glauben, wenn tatsächlich alles unterschrieben und besiegelt ist.  

Genau an dem  Wochenende, an dem ich am Hünengrab in Visbeck stand, etwas sehr kostbares opferte, an diesem  Wochenende passierte das, was wir uns kaum noch erhofften.  Als ich für die Ahnengeister dort räucherte und meinen Zaubergesang anstimmte, da wurde ich gehört…
Und es war wieder einmal nicht der „offizieller Weg“ über Makler oder Internet, der uns finden ließ, sondern über Verbindungen und den persönlichen Kontakt.  Irgendwas drängte mich dorthin und es zeigte sich, dass dieses Gefühl ganz genau richtig so war….

Die Zugvögel lassen mich mit einem Gefühl der Vorfreude zurück aber auch mit einer gewissen Sehnsucht....bald, bald.....

1 Kommentar:

  1. Liebe Minerva

    Ist es nicht jedes Mal aufs Neue spannend, wie wenig wir dieser „Leitung“ vertrauen? Mir geht es oft genau so wie dir in diesem Moment, glauben kann ich es nicht wirklich und trotzdem, wenn ich den Sprung wage loszulassen, mit einem kleinen Anstupser den Dingen ihren Lauf zu lassen, fast immer geschieht genau dann das, was ich mir so sehr erträumt hatte.

    Ich denke dies sind sehr kostbare Erfahrungen, sie zeigen uns, dass wir wohl nicht allmächtig sind (wie viele Menschen oft glauben), sehr wohl aber ein Teil von dem allem sind, verbunden mit allem sind.

    Ich freue mich für dich und deine Familie, dass dieser Traum nun seinen Lauf nimmt und wünsch euch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüsse
    Joanna

    AntwortenLöschen