Dienstag, 24. Januar 2012

Wochenende im Norden...

Die Entscheidung war richtig, nach dem Tode unseres Odins die vielen Termine von Samstag bis Montag oben im Norden warzunehmen. Das gab Ablenkung aber auch sehr viel Kraft.

Am Sonntag war der Terminplan voll gepackt, so das ich schon in der Früh um sieben aufstehen musste.
Das Ahnenritual mit Singen und räuchern an diesem magischen Ort, der Schrei der Greifvögel über uns....
Diese Gefühl der Verbundenheit mit den alten Seelen....

Danach fuhren wir weiter ins Butjadinger Land, hoch ans Meer.
Erst bei Dunkelheit konnte ich die Schönheit der Gegenüberliegenden Stadt mit dem Foto festhalten:


 
Am Sonntag jagte ein Termin den anderen  bei Nordischem Dauerregen und Hagelgewittern. Der Norden zeigte sich von seiner Elementarsten Seite, was ich sehr symphatisch fand. 
 
 
Am Montag ging es von der Wesermarsch hinüber ins Ammerland und dann an die Siele nach Friesland...Dabei hatte ich noch kurz Zeit ein paar Steine am Strand zu sammeln und das Meer zu bewundern....Es war trotz des Verlustes unseres Katers ein sehr schönes aber auch anstrengendes Wochenende. 

Es hat der Seele gut getan und viele neue Ideen gebacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen