Freitag, 9. Dezember 2011

Zeichen..

Kennt ihr den Ausspruch „die Zeichen stehen schlecht“ oder „ das ist ein gutes Zeichen“? Natürlich. Aber von welchen Zeichen ist hier die Rede? Sicherlich nicht die Zeichensprache oder gemalte Zeichen auf der Erde…„Die Zeichen deuten“ ist auch so ein Ausdruck. Oder „Die Zeichen der Zeit erkennen“…

Ein un-spiritueller Mensch, würde jetzt einfach auf die Uhr schauen...Nein,  der moderne Zeitmesser ist nicht gemeint .

Es gibt unter Euch sicherlich einige, die bei bestimmten Lebensfragen Orakel zur Hand nehmen, um daraus die Zeichen zu deuten. Ab und an tue ich das auch, aber in den letzten Jahren habe ich mich eher darauf verlassen, welche Zeichen mir die Natur und ihre Wesen geben.


 Ich bin ein Mensch, der sehr viel draußen ist und wenn ich eine wichtige Lebensfrage habe, dann gehe ich ganz bewusst auf die Suche danach. Im Januar begegnete ich so einen Salamander im Schnee, direkt  vor meinen Füßen, ich befand mich schon auf dem Rückweg von meinem Kraftplatz, da fand ich die Salamander Frau. Oder besser ausgedrückt, sie fand mich.


Ihre Medicin warnte mich schon mal vor, dass ich jemanden aus meinem Freundeskreis gehen lassen würde , um mir selbst nicht zu schaden und ihre Botschaft traf ein, ich musste nur  warten… 

Gerade heute Morgen dachte ich an sie, in der Nacht hatte ich eine intensive Reise, ich begegnete diesem Thema wieder ,um das es auch bei meiner damaligen Wanderung  ging. Ich hatte gehofft, vergessen und innerlich heilen  zu können. 


Die intensive Wahrnehmung der heutigen Nacht hat mir aber gezeigt, dass ich  mit diesem Menschen noch immer verbunden  bin und bestimmt  eine zweite Rückführung/s Therapie machen muss, um die Karmische Verbindung loslassen und verarbeiten zu können.

Ich selbst muss aber auch daran arbeiten, habe einmal „die Zeichen“ zu spät erkannt, das passiert mir nicht noch einmal. Wir lernen eben nie aus.


Es gibt auch andere Zeichen, eine Frage, um die sich dein Geist immer wieder bewegt. Du denkst intensiv über diese Frage nach, bist vielleicht hin und her gerissen und dann…ein Lied im Radio und es passt…ist das Zufall, oder ein Zeichen?! 
  
Natürlich ist nicht jeder Regenwurm eine Botschaft , der vor Dir über die Straße krabbelt, aber ein Vögelchen, das sich zu einem Zeitpunkt in Deine Wohnung verirrt, in der Du nach einer Botschaft suchst, ist selbst diese Botschaft! Ein Fuchs der Dir im Wildgehege begegnet bestimmt nicht, aber wenn er vor Dir über die Straße huscht, zu einer Stunde in der Du eine Antwort suchst, ist er die Antwort!



Ein Uhu den du in deinem Wald vorher noch nie gesehen hast, ein Falke der dich ständig begleitet ,ebenen so, wie eine Kröte. Wichtig dabei ist, Du musst eine Frage haben, die Dich intensiv beschäftigt. Ohne die Frage, die Du an die Spirits sendest, keine Antwort. Denn was soll ich mit einer Antwort, ohne die Frage zu kennen??!


Ich glaube fest daran, nein ich weiß es, dass wir ständig umgeben sind, von Zeichen. Sie deuten uns den Weg, wenn wir die Augen dafür öffnen. Ich denke, dass wir manchmal einfach nicht sehen wollen, weil das Risiko danach zu handeln vielleicht zu hoch erscheint. Aber es lohnt, es lohnt sein eigenes Leben zu leben, vorausgesetzt wir wissen, wie es auszusehen hat. Wer kein Ziel im Leben  hat, hat keine Fragen und kann keine Zeichen erhalten. 

Wer ständig sein Ziel vor sich herschiebt, dem wird vieles von selbst genommen werden, weil der Mut fehlt zuzugreifen und zu erkennen…

Ich denke, dass wir sehr oft selbst schuld an unserem Schicksal sind, wir hören nicht auf unsere Spirits, wir sehen die Zeichen nicht oder schieben Türen, die für uns einen Spalt breit geöffnet wurden nicht auf….


Ich bin der Meinung, wenn man an etwas glaubt und dem vertraut, dann kann man auch die richtigen  von den falschen Zeichen erkennen…..



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen