Dienstag, 27. Dezember 2011

2011

Meistens lasse ich mir Zeit noch einmal das Jahr 2011 anzuschauen.
Ich schaue und blättere den Terminplaner von hinten nach vorne um....

All die Monate, Wochen und Stunden ziehen in Notizen an mir vorbei. Termine von Klienten, wie auch private Termine. 

Wieder ein Jahr mehr gelebt, wieder einmal mehr gelacht, geweint, geflucht ( ich ver-fluche nicht) , gestolpert, weitergegangen, kreiert, entdeckt, gesponnen, ersonnen, gerannt , geliebt,gewandert, geträumt….


Der erste Termin der meine Aufmerksamkeit auf sich zieht, war im Januar der Tatoo Termin, mein Zeichen auf dem Nacken, der immer Probleme machte, Jahrelang. Nun nicht mehr, dank den Spirits die mit hinein kamen. Raben, Bussard verbunden durch Zauber Medicin….dann das Erwachen das manche Träume nicht zu realisieren waren, dennoch nicht ausgeträumt sind.

 Der Januar brachte Bosheiten zu tage aber das ist der Lauf der Dinge, Gutes bleibt und Schlechtes geht….jeder bekommt immer, was er /sie verdient. Ich bilde da keine Ausnahme!
Aber wenn man weis was man will , für andere, für sich, dann das ein wichtiger Schritt im inneren Zyklus.Lachend gehe ich weiter, denn mein Enkel wurde geboren. Ein toller Tag! 
Conner, der der große Hunde liebt, ein alter Keltischer Name.  
Der März brachte eine zauberhafte Hochzeit zu Ostara in den Ruinen der Syburg mit sich. Zu Vollmond, unvergesslich! Ein Konzert meiner Lieblingsband und meine erste Einweihung in den die schamanische arbeit von Morganas Stern.


Der April bringt jedes Jahr viele nette und liebgewonnene Menschen zurück, wir treffen uns im Dortmunder Zoo zum Mittelalterlichen Markt, er brachte ein weiteres Handfasting und Frühlingserwachen. Neue Kreative Anschübe.Viel Sonne und positive Energien. Nächstes Jahr wieder, ich freue mich drauf!

Der Mai nahm mir eine Freundschaft und brachte viel Sonnenenergie für Kräuterwanderungen und private Unternehmungen .

Dann  im Juni der Umbau des Geschäftes, neue Struktur, neue Wege und  viele Anschübe.
Der Sommer war voller Motorrad Unternehmungen und vielen Geo-Wanderungen...herrlich!

 Herbst hies , einfach nur „ draussen sein“ ich war viel unterwegs. Diese Monate schenkten  mir neue Kontakte und brachten einen sehr alten zurück.


Der Spätherbst zog die Seeluft mit sich, Moor und Marschlandschaften und eine tiefe Erkenntnis, die ich seit dem  in mir trage und tragen werde. Neue spirituelle Menschen kreuzten meine Wege und einige Beziehungen vertieften sich, im milden Klima des Spätherbstes. 

Nie war ich so oft und so lange in den Wäldern unterwegs wie im Oktober und November....


Was bewahre ich davon, was nicht? Was will ich ins kommende Jahr mitnehmen, was nicht? Wie waren die Botschaften  des Jahres? Ich begegnete der Salamander Medizin im Schnee, der Fuchsmedizin im Hochsommer und der Büffelkraft im Herbst…

Was habe ich gehütet, was losgelassen, was getrennt? Was habe ich erhalten aber noch besser, was habe ich gegeben? Und was ist zurückgekommen?


Ich habe angefangen mich lehren zu lassen, zum ersten Mal eine Rückführungstherapie gemacht, Trance Trommel gelernt, meine eigenen Medicin Walks, Einweihungen und neue Sichtweisen.
 Dankbarkeit für Familie und meine fast fünfzehn Jahre Arbeit als Schamanin und Hexe.

Dankbarkeit für Begegnungen , bewusste Lehrgänge und Andersweltliches. 


Dankbarkeit für Freundschaften, Liebe und Zuverlässigkeit, für Treue und Gesundheit.

Dankbarkeit für das Bewusstsein jetzt  "Oma "zu sein, ein Schritt hin zur weisen Alten....aber bis dahin ist es wohl noch ein weiter Weg....

den ich gehe , um weiter, 
Woche für Woche, Tag um Tag,
Monat um Monat, Jahr für Jahr, 
 Erfahrungen und Wissen sammeln werde.....

Alles in allem bin ich froh das das Jahr nun um ist, es war ein turbulentes unruhiges Jahr. 
Was  und Wer wird kommen?!
Wir werden sehen....
*Gesegente Geister Nächte*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen