Donnerstag, 24. November 2011

Behaglichkeit….



Pünktlich vor dem 1. Advent mache ich es mir in meinem Nest bequem und gemütlich.
Der Holzofen bollert, viele Kerzen und das Räucherwerk qualmt im Hexenkessel….so ist es fein! 
Entweder bei bastelwerk, einem guten Buch oder einer DVD auf dem Sofa in den Armen meines Gatten.
Schöne Winterzeit...

Immer wieder muss ich grinsen, wenn ich höre, wie die Leute jetzt anfangen sich zu stressen, denn genau das ist gegen den natürlichen Rthymus. Zogen unsere Vorfahren sich jetzt, 4Wochen vor der Winterwende tief in sich zurück, so dreht der mondene Mensch so quasie am Rad...

Ich mag den lauten „Weihnachts –Geschenke- Rummel „, nicht.  Gerade die Adventzeit nutzen wir, um Geschenke selbst herzustellen. Warum nicht an die Schwiegermama selbstgemachte Marmelade, Seife oder Kräuterwein verschenken?! Oder an die Freundin ein schönes Badesalz ?! 

Wenn schon geschenkt wird, sollte das mit Liebe geschehen und nicht, „ weil man eben was schenkt“.  Ich verschenke gerne, am liebsten Dinge, die ich selbst hergestellt habe, das ist doch viel persönlicher. 
 Auch diese riesen Weihnachtsmärkte in den Großstädten empfinde ich als überaus anstrengend und die dort angebotene Ware, so überhaupt nicht weihnachtlich. Ich meine, einen DVD / CD Stand auf einem Weihnachtsmarkt, was ist das denn???  Aber so weit ist es bei uns schon gekommen! 

Glücklicherweise gibt es im angrenzenden Sauerland viele kleine schnuckelige Adventsmärkte mit Charakter. Beispielsweise  in den Frei Licht Museen, die kann ich nur jedem ans Herz legen. Mit den Jahren ätzt nicht nur mich das Großstadt Getümmel  immer mehr an....


Obwohl ich diesen ganzen Weihnachts –Glitzer- Kram eigentlich sehr mag. Vor allem aber die Traditionellen Dinge und Farben. Naturmaterialen , wie Zimtstangen oder Strohsterne, Tannenzapfen und weiteres. Wir sammeln auf unseren Wanderungen dann immer Moos und Rinde, Zapfen und alles, was man so gebrauchen kann. Ein wenig Glitzersrpay drauf und schon ist es Festlich!  Ein bisschen Deko Stoff hier, ein wenig Sterne dort…Und nie gibt es so viele Pentagramme, wie in dieser Zeit!!! Ihr müsst nur genau hinsehen....

 In dieser "Stillen" Zeit machen wir  es uns dann doch lieber zuhause gemütlich, mit der eigenen Weihnachtsbäckerei, auf die  sich unsere Kinder immer noch, trotz ihres Alters ( bei 14 und 17 nicht mehr selbstverständlich) sehr freuen.  

In diesem Jahr ist mein Enkel zwar noch zu klein, aber im nächsten Jahr könnte er auch schon mit dabei sein.  Immer noch werden dann die CDs von Rolf Zuckowski aufgelegt, wie schon in Kleinkindertagen. Und immer noch wird genascht und getratscht und geschmiert dabei. Herrlich!!!

Das ist mir lieber, als in dieser Zeit in den Innenstädten herum zu laufen.  Wenn ich mal Lust auf bummeln habe, dann sicherlich nicht 4 Wochen vor dem Fest.Wenn ich mich dann über volle Kaufhäuser und schlecht gelaunte Verkäufer aufrege, dann hab ich daran selbst schuld...ich muss das ja nicht.

Und so mach sich, trotz einiger Termine am  kommenden Wochenende , eine innere und äußere Behaglichkeit breit.... ich wünsche euch auch ein schönes entspanntes erstes Adventswochenende....


1 Kommentar:

  1. schön hast du dir das zu hause gemacht.sehr gemütlich und einladend! und was den weihnachtsstress betrifft gebe ich dir vollkommen recht! selbstgemacht ist viel besser und es steck viel mehr liebe hinter als ein gekauftes teil (wenn ich mir die menschen im einzelhandel anschaue-wo ich übringens auch arbeite-Wie sehr sie immer austicken vor weihnachten)dann frag ich mich wirklich-wo ist der sinn des weihnachtsfestes geblieben?
    mit diesen gedanken
    niniane..
    P.s. einen wunderschönen ersten advent

    AntwortenLöschen