Donnerstag, 13. Oktober 2011

Die Begrifflichkeiten der Suche...

Habt Ihr Euch Eure "Bog Suche Begriffe"  schon einmal durchgelesen? Jeder Blogger besitzt so eine nette Statistik, an der er sehen kann, welche Suchbegriffe die Leute auf seinen Blog geführt haben.... 

Das sind beispielsweise ein paar der Such Begriffe aus meiner Blog Statistik:
verstand resistent
wie verführe ich eine frau am besten wasserfrau
chwarz elster / Schwanz Elster
schwarz elster
elster+foto fliegend
 pikten bemalung

Ich schüttele regelmäßig vor Lachen mein Gefieder und wundere mich, was die Leute  so alles  schreiben….und dann auf meinem Blog landen! Genauso wie die Begriffe geschrieben wurden, habe ich diese  einfach kopiert und meinen Senf dazu gegeben….

„Verstand resistent“: hm…..ja genau das. Ich bin manchmal auch resistent gegen jeglichen Verstand…aber wie zum Kukuk landet man bei diesem Begriff auf meinem Blog….sollte mir mal zu denken geben...

„Wie verführe ich am besten eine Frau am besten Wasserfrau?“
Wat? Also, wie du eine Frau verführst, musst du googlen??!…ach herje! Mein Freund Du hast  jetzt schon verlohren! Und was eine Wasserfrau? Sternzeichen Fische oder was ?! 
 Wie wäre es mal in ganzen, jedem verständlichen Sätzen zu schreiben…dann klappt’s auch mit einer Frau mit oder ohne Wasser!..Fragt sich nur, was der auf meinem Blog will....

„Chwarz elster“ hä?….kenn ich nicht, auch keine Schwanz Elster…wobei…moment….das wäre vielleicht was, echt nicht Jugendfreies…und vielleicht auch ziemlich ecklig! Nöö…..lieber doch nicht…da kommen so komische Bilder in meinen Kopf...

„Schwarze Elster“: Ah!!!!!! Da kommen wir der Sache schon näher…ich frage mich nur, ob derjenige wirklich meinen Blog oder den Vogel gesucht hat.

„Elster+Foto fliegend“ …naja, Jung, eine fliegende Elster ist ja ok, ein fliegendes Fotos, schon schwieriger…aber ehrlich mal, beides zusammen??! Wobei ein Foto nur bedingt flugfähig ist…aber eins findest Du auf meinem Blog : Fotos die NICHT fliegen!


Und jetzt noch was ganz schlaues, denn das ist ja wirklich mal ein Begriff den es zu suchen lohnt und deswegen hier die Erklärung dazu: 

„Pikten Bemalung“ 
Huiiiiiiii....da kann ich doch helfen ...freu...;

Das Bemalen des Körpers mit farbigen Materialien gibt es in der Menschheitsgeschichte schon seit Urzeiten. Die Steinzeitmenschen malten mit Erdfarben: mit Ocker, dem schwarzen Manganoxid oder mit der Holzkohle. Sie malten mit Tierhaaren, die sie an Stöcke banden oder sie trugen die Farben gleich mit der Hand auf.
Der seit der Zeit der römischen Herrschaft in Britannien gebräuchliche Begriff "Picti" für die nördlich des römischen Herrschaftsgebietes lebenden Stämme wurde jedenfalls von späteren römischen Schriftstellern immer wieder mit dem lateinischen Verb pingo = malen, färben, dekorieren (Partizip pictum, Plural picti = die Bemalten) in Verbindung gebracht. Es ist mittlerweile durch archäologische Funde nachgewiesen, daß die im südlichen Britannien wohnenden Stämme den Indigo-Farbstoff aus der Waid-Pflanze zum Färben von Kleidung und auch zur Körperbemalung benutzten, wobei man wohl der Farbe eine kultische / magische Funktion beimaß. 

Der römische Dichter Claudian schreibt andererseits über "die mit Eisen markierten Muster auf dem Gesicht des Pikten". Dies deckt sich mit den frühen irischen und griechischen Hinweisen, daß der Körperschmuck der Nordbriten weniger eine Bemalung als eine Tätowierung war. Mittlerweile mutmaßen Forscher, daß der lateinische Begriff "Picti" die romanisierte Form einer Selbstbezeichnung dieser Menschen darstellt.

Und schon ist Frau superschlau wieder gannnnzzz stolz , wenigstens einen  Ver(w)irrten geholfen zu haben;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen