Mittwoch, 14. September 2011

*Viel Fliegerin*

In den letzten Wochen war die Elster „viel Fliegerin..
„. Mal hier, mal dort, dann wieder auf den Märkten, zwischenzeitlich hoch oben im Norden  „ frische Luft“ getankt, um dann wieder in die Tiefen der Ruhr Auen zu wandeln…

TV Termine und Radio kamen dazu, eine Anfrage von ZDF NEo mit der Bitte um Hintergrund Recherche, sowie eine Reportage über meinen UR UR UR UR Großvater.

Der nächste Markt, ist gleichzeitig der letzte in diesem Jahr,  wartet Ende des Monats auf die Hex. Aber erst geht es  am Samstag zu einer Exkursion mit den Schülerinnen, bevor die Elster wieder ihre Flügel ausbreitet, um für zwei Tage in den Norden zu fliegen….


Ich liebe die Seeluft, die Moore und Nebel, das weite und flache Land. Ich mag auch Hügel und Wiesengrüne Ebenen, aber die Berge und Alpen sind mir ein Graus. Ich kann mich noch sehr an den Urlaub im Allgäu erinnern und wie furchtbar ich mich gefühlt habe, richtig krank, trotz der einmalig schönen Landschaft und Natur dort. Aber die Berge sind nichts für „Fliegerinnen“ wie ich eine bin, mein Auge benötigt die Weite der Ebenen und Wasser, die Marschlandschaften und Moorgeister…das wurde mir sehr deutlich gezeigt.

Die ELsterEltern haben glücklicherweise dort eine kleine Wohnung und so gibt es momentan einige Verschnaufpausen fernab, ohne Computer oder Internet, einfach nur zwei Tage „WIR“ sein. Glücklicherweise sind die ELsterKinder schon groß und so können wir uns diesen kleinen Luxus einfach mal gönnen…

Das Erntefest nähert sich und das Jahr geht auf die Dunkelheit zu. Zeit um aufzuräumen und um einiges abzugeben. Danke zu sagen, das tut die Elster immer, nicht nur an Marbon, denn sie weiß das drei gesunde Kinder, ein Enkelchen und ein toller Ehemann nicht selbstverständlich sind.
Aber irgendwie weis die Elster auch, das etwas wartet …..ist Marbon der richtige Zeitpunkt?! Vielleicht fliegt etwas auf sie zu und sie muss nur zugreifen….warten wir es ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen