Samstag, 16. Juli 2011

Fenster in die Vergangenheit...

Das Telefon ist schon von draussen zu hören, gemütlich schließe ich die Haustüre auf, soll doch der Anrufbeantworter seinen Dienst tun, deswegen haben wir ihn ja.

Wärend ich im Flur die Einkäufe ablade, höre ich ,wie der AB oben  anspringt und der Piepton erklingt. Ob wohl jemand auf Band spricht ?

Tatsächlich höre ich diese Stimme, von oben aus dem Büro ,hinunter bis zu mir in den Flur. Hat mein Mann doch glatt auf Mithören gestellt, nagut, ich will eigentlich  weiter in die Küche.

Aber nein, halt, diese Stimme....langsam dämmert es mir, eine kurze Zeit höre ich und erinnere mich...lange ist es her...lange. Dann stürze ich die Treppe ins Büro hinauf, in der Hoffnung doch noch den Anrufer am anderen Ende der Leitung persönlich sprechen zu können.

Ich höre noch kurz " ...ich möchte Euch gerne einladen...wiedersehen....umgezogen" dann nehme ich etwas unüberlegt den Hörer und ...ja tatsächlich, das andere Ende ist noch belegt.

Wir begrüßen uns, so lange ist es her! Ein vergessener Geburtstag und ein Umzug haben meinem Gesprächspartner bewogen sich nach Jahren wieder einmal zu melden. Uralte Freunde aus der Jugendzeit. Fenster in die Vergangenheit! Gerne nehme ich die Einladung entgegen...

Wieder einmal zeigt sich, das es keine Zufälle gibt, denn die Schwarze Elster wird am Montag Abend eine Reise in vergangene Leben antreten und ist schon ein wenig nervös, denn sie weis nicht, auf was sie da so alles trifft.

Nein, nicht nur aus reiner Neugierde hat sie das vor, aber sie muss zugeben: AUCH aus Neugierde.
Sie hat etwas zu erledigen, will nachfragen und sucht erklährungen , die Antworten kann sie dort finden....

Auch dieser Therapeut , den sie sich anvertraut ,ist ihr auf einem Mittelalter Markt begegnet und nach einigen netten Gesprächen hat sie sich  entschlossen , auch mal durch dieses Fenster in  ihre vergangene Leben zu blicken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen