Mittwoch, 8. Juni 2011

Handle Eigen und Mächtig!

Leben heißt Bewegung, Magie heißt Bewegung und Hexerei heißt ständige Bewegung.





 Ein Ritual, welches  von A bis Z durchdacht ist, komplett zu geschüttet  mit Formeln und Anrufungen, Zaubersprüchen und Handlungen, ist nicht beweglich. Es ist starr in seinem Ablauf.  

Mit den Jahren habe ich selbst erfahren, das egal wie ein Ritual gestaltet wird, ob mit pompösen Handlungen, diversen Kleidungsvorschriften und Kunstvollen Darbietungen, das alles keine Rolle spielt. 


Ob nun geplant oder spontan- das Entscheidende ist nicht die Form oder das Drumherum, sondern die Energie und das Gefühl mit welchem ein Ritual abgehalten wird.   

Wenn es in Deinem Innern nicht stimmt, ist es egal, wie das Äußerliche beschaffen ist.
Eigentlich ganz einfach. Ich kann mich durch schöne Dinge in Stimmung bringen, durch Rituelle Kleidung, Altarschmuck und Silberne Räucherschale, letzdenendes gleicht es aber nicht Deine innere  Einstellung aus.

Ich habe für mich feststellen müssen, je strenger die Auflage und die Richtlinien bei einem Ritual, umso mehr geht wichtige Energie verloren.  Sinnvoll sind rituelle Handlungen, wenn sie uns Freude bringen, heilen oder einfach nur der Seele gut tun. 

Wir „ freien Vögel“  singen und trommeln, tanzen und Lachen im Kreis, da passiert schon enorm viel. Was ich in all den  Jahren immer wieder genieße  ist, dass wir uns im Kreis Auge in Auge begegnen, es sollte keine Rangordnung geben, wir sind alle gleich. Kein „Vor-beter“ und keine „Nach- Sager“.  

Das wichtigste ist nicht das Pompöse Drumherum, sondern das „Innen“, der Inhalt einer Rituellen Handlung. Womit fülle ich sie?! Wenn ich nichts habe, bleibt alles Sinnentleert. Dann bin ich ein „Nachahmer“ und mehr nicht.

Es hat niemand was davon, Abläufe nachzuahmen oder Formel und Gebete aufzusagen, dessen Sinn wir nicht verstehen und die somit „leer“ bleiben. Selbst kreieren und neu erfinden, ist das Zauberwort!

Magie ist Bewegung, Leben ist Bewegung, Schamanismus ist Bewegung.  Eine Hexe ist ständig in Bewegung und kontrolliert immer wieder ihre Denkprozesse. Das macht sie aus. Meine Arbeit und meine Handlung ist eine ganz andere, wie es vor fünfzehn Jahren der Fall war. Bewegung heisst " im Fluss sein"...das Leben mittanzen und sich auch mal umschauen.

Mein Magisches Fest ist die pure Freude am Leben, die Erde zu fühlen, die Luft, den eigenen Körper und die Gemeinsamkeit mit Gleichgesinnten. Aus dieser Verbindung alleine entsteht Magie.  Einklang mit allem was lebt. Eins sein. Und Eigen-Mächtig sein! Der Weg der Schamaninnen und Hexen ist der Weg der Eigen – Macht! Eigene Macht, durch Freude und Handlung!



Magisch arbeitende Menschen sind Menschen die nicht aufhören die Schönheit der Mutter Erde zu suchen um sich an diesen Dingen zu erfreuen. Das schöne  in sich aber auch immer  in anderen Menschen zu suchen! Nicht andere zu beeinflussen oder Probleme so schnell und einfach zu lösen sind unsere Triebfedern, sondern die Lust am Leben und die Freude an der Lebendigen Natur.

Kommentare:

  1. Bei "gutem Zugang", braucht es keine Rituale.
    So auch meine Erfahrung.

    Ja natürlich, sie machen ja auch Freude,...wenn man Zeit hat. Aber manchmal.....
    LG
    Grey Owl

    AntwortenLöschen
  2. christiane lindemaier13. Januar 2012 um 20:51

    gefällt mir

    AntwortenLöschen