Freitag, 3. Juni 2011

Aus-Flug...

Die Elster hatte gestern einen ausgefüllten und Kraftvollen Tag in der Natur:

Sie sass auf einem Kultfelsen unter dem ein Quell entspringt....
Überall in den Steinen und Felsen  finden sich Zeichen und andere Symbole....von dort aus blickte die Elster in eine Vor Christliche Vergangenheit.

Hier, an diesem Ort,  findet sich auch  ein Fels in einem Steinkreis, der vieleicht einmal als "Geburtssitz" diente oder als Sitz eines  Sehers oder einer Seherin?!...Die Steinkreise kann man nur noch er-ahnen....



Der Großmutter Stein mitten im Wald....ein Ort der Alten Göttinnen?
Der alte Geist ist hier noch sehr mächtig, kein Tourist mit Schlappen hat hier eine Chance. Wanderschuhe, lange Hose und gut klettern muss man können, dann erreicht man die kleine Hochebene am rande einer Felswand .
Es scheinen einmal zwei Steinkreise oder drei gewesen zu sein. Mehrere Quellen entspringen hier. Ein Platz ist den Männern vorbehalten,dort kann man noch einen Felsaltar erahnen. Daneben den Kreis mit dem "Gebärfelsen" diesen sehe ich als sehr weiblich. 

Kein Hinweisschild und kein Esoterisches Hochglanzbuch führt dorthin...wie gut!

Aber wer weis wie lange noch!
Diese Orte sind geteilt; zum einen voller Weiblicher Energie, zum anderen aber auch der Männlichen Kriegerenergie. Die Sächsischen Clans haben hier nachweislich gegen Karl dem Schlächter gekämpft...
Als Karl gewann, versuchte er diese Orte zu zerstören, wie die Externsteine.





Am Großmutter Stein, der an einem anderen Platz mitten im Wald zu finden ist,  erkennen  wir heute noch auf ein eingemeißeltes großes Kreuz und auch bei den anderen Plätzen kann man heute noch die  immense Zerstörung sehen.  Dieser Stein führt zum eigentlichen Kultort...

Und heute Nacht war die Elster nochmals dort, tanzte und lachte, brachte Blumenkränze und trommelte mit den Kriegern und Wächterinnen dieser heiligen Orte....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen