Samstag, 16. April 2011

*Sammel- Seson*

Meine Flügel trugen mich über die Ebenen des Ruhrtales hinaus an ihre Ufer.
Sich niederzulassen, wo kaum ein Mensch seine Füße auf den Erdboden setzt, ist für die Elster schwer.
Noch Orte zu finden, an dem ich ungestört sammeln kann ,wird von Jahr zu Jahr schwerer, aber immer noch bewahre ich mir meine kleinen geheimen Fleckchen Erde.

Manchmal trägt es mich auch in die Wälder des Märkischen Kreises und des Sauerlandes, sie haben sich noch ein Teil ihrer Ursprünglichen Wildheit bewahren können.

Ich öffne meinen Geist und lasse mich zu ihnen treiben. Fliege in Richtung des Windes und lande dort, wo ich gerufen werde.

Aus  alten Hölzern, aus Rinden und Wurzeln wird Neues und Kraftvolles entstehen. Ich schließe Kreise mit meiner Arbeit und öffne Neue. Nicht immer nur für mich.

Kraft und Reise Gegenstände : "Schützer, Bewahrer, Geisterrufer oder Aufpasser".  Jedes von Ihnen hat viel zu erzählen, ich reise mit ihnen zum Ursprung, zum Baumgeist und Wurzelwesen. Jedes hat seinen eigenen Geist und teilt mir mit, welche Aufgabe es in Zukunft haben wird.

Sehr oft weis ich nicht, für wen ich arbeite. Es sei denn, ich werde vorab " beauftragt".
Erst wenn ein paar Tage oder Wochen später, ein Mensch vor dem Nest der Elster steht, dann weis ich, das ist der Richtige für diesen Kraftgegenstand, den ich kürzlich "beseelte".

Dieses kleine "Zauberreich" bleibt bewahrt und geheim, für die Menschen oder andere Flugschwestern und Brüder, die diese Art von Gegenständen und meine arbeit zu schätzen wissen..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen