Samstag, 18. März 2017

Zwischen Töne zum Gartenprojekt...


Wie ihr seit einigen Tagen hier sehen könnt, beginnt das Zaubergarten Projekt und ich muss sagen, das nach nur drei Tagen schon echt viel bewegt wurde. 

Ich finde das alles sehr aufregend und muss mich stark zusammenreißen, nicht den ganzen Tag dabei zu stehen und den Landschaftsgärtnern bei der Arbeit zuzusehen. Ich schaue etwa ein bis zweimal kurz, und bin dann sofort wieder verschwunden. 

Heute ist Samstag, niemand ist da, draußen stürmt es. Somit habe ich für einen kleinen Blog Eintrag ein wenig Zeit….

Ich kann es kaum erwarten, dass alles bepflanzt wird , denn wir haben schon eine Menge Ideen für diesen Bereich. Jetzt suchen wir noch Menschen, die uns unterstürzen, beispielsweise mit Gartendekoration, Bänken und /oder auch Spenden. 

Ab einem gewissen Spendenwert, wird auch ein Werbeschild  aufgefangen werden. Am Rande des Gartens wird eine große Infotafel stehen, wo alle Sponsoren und Helfer abgebildet sein werden.  Auch soll es in den Sommermonaten kleine Kunstausstellungen dort geben, dazu fehlt mir dann aber auch noch ein kleines Teehaus. Alles Behinderten gerecht und Familienfreundlich.

Ach, einfach Wahnsinn eigentlich!!!

Wenn ich daran denke, fange ich vor Freude an zu tanzen! Auch wird in diesem Jahr noch einiges an der Außenanlage auf dem Hof passieren. Dazu nehmen mir endlich an der Schatzsuche der Touristik teil, das bedeutet für uns, mehr Besucher und mehr Werbung. 

Es fließt....es bewegt sich weiter....wir tanzen mit den Geistern .

Somit bin ich im Moment sozusagen, ein strahlender Glückskeks….

Auch mein Partner hat sich entschieden, seine Kraft und Energie ausschließlich dem Hofprojekten zu widmen. Nach vier Jahren im Ferienpark hat er gekündigt, um mir wieder den Rücken frei zu halten und auch um  einiges für den Hexenladen herzustellen. Wie früher auch schon. Und darüber bin ich schon sehr erleichtert, denn ich kann wieder viel mehr Termine und Seminare geben.....

Des Weiteren gibt es eine Menge auf dem Hof zu tun, drinnen wie draußen. Es wird sicherlich wieder einmal ziemlich „eng“ werden, aber wir kennen das nicht anders. Das Geld wird natürlich fehlen, aber jetzt heisst es, sich ganz auf den Hexenhof zu konzentrieren.

Wer bei mir kauft oder Seminare bucht, weiß ja auch, dass ich mir das Geld nur bedingt in meine eigene Tasche stecke, sondern immer auch viel für die Allgemeinheit davon finanziere. 

Wie eben jetzt den Kräutergarten, oder die Kinderhexenkräuterschule. 
Ich freue mich riesig, denn mit Erstellung dieses neuen Areals, lässt sich um einiges besser mit Kindern, wie auch mit Erwachsenen arbeiten.

Übrigens sind Pflanzenspenden ab Mitte Mai herzlichst erwünscht, außerdem suche ich noch Göttinnen Statuen für den Garten ....und und und…

Für mich ist das alles, wie es gerade läuft, ein Geschenk der Götter an uns! Es zeigt uns, dass wir den richtigen Weg gehen und das die ganze Arbeit, die Nerven, das Bangen, sich gelohnt haben und nun belohnt werden! 

Und ich freue mich schon riesig, den neuen Zaubergarten mit meinen Zauberfrauen einweihen zu können!!!!!!!!!!!
Und zur Eröffnungsfeier ist jeder eingeladen der mag! Aber bis dahin werde ich auch weiter mit kleinen Filmen von den Entwicklungen berichten….